Weitere Artikel
Hiller Objektmöbel GmbH&Co KG

Nominiert für den deutschen Designpreis 2010: Barhocker co 05

Der frei schwingende Barhocker "Stresemann co 05" vom Atelier Schneeweiss, Schmieheim, ist für den Designpreis der Bundesrepublik Deutschland 2010 nominiert worden. Für die höchste offizielle deutsche Auszeichnung im Bereich Design können keine Produkte eingereicht werden; die Wirtschaftsministerien und -senatoren der Länder respektive das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie wählen die Produkte aus, die durch gelungenes Design international auffallen.

Kein anderer Designpreis stellt ähnlich hohe Anforderungen an seine Teilnehmer. So kann ein Unternehmen auch nur dann am Wettbewerb um den "Preis der Preise" teilnehmen, wenn sein Produkt mindestens einen nationalen oder internationalen Preis erhalten hat. Der Barhocker der "Stresemann"-Sitzmöbelfamilie erhielt von der Jury des Chicago Athenaeum: Museum of Architecture and Design bereits den international renommierten Good Design Award 2008 und vom Deutschen Designer Club (DDC) den Award "Gute Gestaltung". Darüber hinaus steht das innovative Möbel als Finalist des IDEA (International Design Excellence Award) fest, den die Designers Society of America und das Magazin "BusinessWeek" sponsern.

Für das mit dem in Los Angeles lebenden Designer Michael Morten Neumayr in dem zur Hiller-Gruppe gehörenden Atelier Schneeweiss entwickelte Programm "Stresemann" sieht Jürgen Dreher, Inhaber der Hiller-Gruppe, seinen an diesen Innovationsschub geknüpften Anspruch "Design ist Kunst, die sich nützlich macht" perfekt umgesetzt. Das revolutionäre Konstruktionsprinzip – die lediglich am Drehpunkt gehaltene, ergonomisch geformte und leicht schwingende Sitzfläche – gibt dem Barhocker seine leicht anmutende und puristische Silhouette. "Streng und
zugleich anmutig, als hätte ein Bauhaus-Meister Hand angelegt", schrieb die "WirtschaftsWoche" am 16. Februar 2009.

Die "Stresemann"-Sitzmöbelkollektion, zu der der Barhocker gehört, spannt sich vom Freischwinger- Besucherstuhl über Kufenstühle für den Kongressbereich bis hin zu Lounge-Möbeln, Konferenzstühlen  und Flughafenbänken. Inspiriert vom bionischen  Design einer Flugzeugtragfläche konzentrierte sich  Neumayr auf ein Konzept, das maximale Stärke bei gleichzeitig minimalem Materialeinsatz gewährleistet. Ein stranggepresstes Aluminiumprofil verbindet als strukturelles Kernstück der "Stresemann"-Programmfamilie Sitzelemente und Edelstahlfüße. Die notwendigen Verbindungen werden eingepresst oder ablösbar verklebt. Auf dieser Basis scheint der filigrane Barhocker provokant statische Grundsätze und traditionelle  Fertigungstechniken zu leugnen.

Die Gewinner des Designpreises der Bundesrepublik Deutschland 2010 gibt das Manager Magazin nach der Jury-Entscheidung im September 2009 bekannt. Die Preisverleihung findet zur Eröffnung der weltgrößten Konsumgütermesse "ambiente" am 12. Februar 2010 in Frankfurt statt.

Die Umsetzung des von Michael Morten Neumayr entworfenen Sitzmöbelprogrammes "Stresemann" zählt zu den Achtungserfolgen des Atelier Schneeweiss. Das als Tochtergesellschaft geführte Design- und Entwicklungsbüro der Hiller-Gruppe gilt als Keimzelle für ein konsequentes Innovationsmana-gement, das das permanente Wachstum des Unternehmens in den letzten sechs Jahren erklärt und mit den zahlreichen Erfolgen nun internationale Anerkennung und Bestätigung erfährt.

(Hiller)


 


 

Hiller Objektmöbel
Jury-Entscheidung
Sitzmöbelkollektion
stresemann
barhocker
Good Design Award

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Hiller Objektmöbel" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: