Weitere Artikel
Stiftung Warentest - Internetprovider

Nur einer von zehn Internetprovidern schneidet im Test mit Note gut ab

Bei einer Untersuchung von Internetprovidern der Stiftung Warentest ist nur einmal das Gesamturteil «gut» vergeben worden. Von den zehn Anbietern im Test von Mai bis August 2008 sind fünf als «ausreichend» und weitere vier als «befriedigend» eingestuft worden, wie die Zeitschrift «test» in ihrem November-Heft berichtet.

Die Experten bemängelten unter anderem die Preisinformationen, die «oft intransparent» und «nicht selten irreführend» seien. Gegenstand des in Berlin und Umgebung durchgeführten Tests waren Leistungsumfang und Qualität der Angebote.

Untersucht wurden der Stiftung zufolge zehn überregional tätige Internetprovider, die für Privathaushalte schnelle Breitbandzugänge (16 Mbit/s) anbieten. Unter den gestestet Providern ermöglicht einer den Internetzugang über das Fernsehkabelnetz.

Das Gesamturteil «gut» erreichte Stiftung Warentest zufolge nur der Anbieter T-Home. Als «befriedigend» bewerteten die Tester die Provider Arcor, Alice, O2 und Kabel Deutschland. Die Anbieter 1&1, congstar, Versatel, Strato und freenet hätten das Prädikat «ausreichend» erhalten.

(Redaktion)


 


 

Internetprovider
Stiftung Warentest
T-Home
Arcor
Alice
O2
Anbieter
Test

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Internetprovider" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: