Sie sind hier: Startseite Südbaden Lifestyle Life & Balance
Weitere Artikel
Online-Diäten

Welche Programme sind wirklich gut?

Die Feiertage sind vorüber, die ange­futterten Pfunde sollen wieder runter. Online-Diätpro­gram­me versprechen Hilfe. Sie sind anonym, jederzeit und überall erreichbar – und so eine Alterna­tive zum Gruppen­treff. test hat zehn Online-Diäten getestet. Wie sinn­voll sind die Empfeh­lungen, wie gut der Service. Drei Programme sind gut.

10 Diätprogramme im Test

Auf den Webseiten der Anbieter müssen sich User anmelden. Anschließend können sie sich jederzeit ein­loggen und erhalten regelmäßig Menü­pläne, Ein­kaufs­listen oder Sport­pro­gram­me. Für den Test regis­trierten sich sieben Test­personen bei insgesamt 10 Online-Diät­pro­gram­men und nahmen drei Monate daran teil. Unter den getesteten Programmen befand sich auch Weight Watchers Online, das Diätportal der Apotheken-Umschau und xx-well. Die Kosten für die 3-monatige Teil­nahme liegen zwischen 20 und 60 Euro.

„Jeder kann es schaffen“

Die meisten Abnehmseiten im World Wide Web sprühen vor Optimismus: „Ich bin sicher, hier kann es jede und jeder wirklich schaffen“, macht die 54-jährige Magenta auf dem Diätportal xx-well Hoffnung. „Hungern und Jo-Jo-Effekt sind Schnee von gestern“, verspricht Vida Vida. Das zieht viele an, die sich in ihrem Körper nicht wohlfühlen. Seit zehn Jahren steigen die Mitgliederzahlen von Diätportalen im Internet. Weight Watchers Online spricht von 80 000 Nutzern pro Woche, das Portal Gesund abnehmen, das zur Apotheken-Umschau gehört, von 649 000. Die meisten User sind weiblich und 30 bis 40 Jahre alt, aber auch 75-Jährige mischen mit. 10 bis 20 Prozent sind Männer.

Drei gute Angebote

Im Test entpuppte sich keines der 10 ausgewählten Diätprogramme als komplett ungeeignet. Die besten drei Angebote – eBalance, Gesund abnehmen, der Abnehmcoach xx-well.com – bekamen ein Gut im Gesamturteil. Ein sehr stimmiges Konzept haben eBalance, Gesund abnehmen, Slimcoach, Vida Vida und Weight Watchers Online. Sie animieren dazu, Ernährungs- und Lebensstil sowie körperliche Aktivitäten zu analysieren und zu verändern. Und bei fast allen Portalen ist ein Gewichtsverlust wahrscheinlich – vorausgesetzt, der Nutzer macht wirklich aktiv mit. Eine Ausnahme ist 5plus2. Dieses Konzept taugt eher dazu, Pfunden vorzubeugen als sie loszuwerden.

Kostenloses Programm wird eingestellt

Schade: Ausgerechnet das einzige kostenlose – und dazu gute – Programm im Test wird zu Ende März eingestellt. Schon jetzt ist eine Neuanmeldung beim Portal Gesund abnehmen nicht mehr möglich. Als Begründung gibt Hartmut Becker, Herausgeber von apotheken-umschau.de, wirtschaftliche Erwägungen an: Das umfangreiche Programm hätte aufgrund der stetig steigenden Teilnehmerzahl sehr hohe Kosten verursacht und großen Aufwand erfordert.

Umsetzung im Alltag zählt

Die meisten Programme erstellen für die Nutzer täglich Menüpläne mit Einkaufslisten sowie Sportprogramme. Viele Rezepte sind jedoch ziemlich anspruchsvoll, Einkauf und Nachkochen kosten Zeit und Geld. Jedes Programm hat dazu Besonderheiten: So lässt sich eBalance auch über ein Smartphone nutzten, Vida Vida sendet für ausgewählte Restaurantketten Essensvorschläge per SMS. Abnehmen lässt sich mit Online-Diäten nur, wenn Nutzer ihr Verhalten ändern und kontrollieren. Viele Programme helfen dabei, indem sie regelmäßig Gewicht, tägliche Kalorienmenge und Bewegungsdauer abfragen. Nutzer können auch Fragen stellen. Antwort geben im besten Fall Experten, bei manchen Programmen sind es frühere Mitglieder.

Wenig Individualität

Eine gute Online-Diät sollte individuelle Lösungen liefern. Das ist bei den getesteten Programmen allerdings selten der Fall: Viele Anbieter arbeiten mit allgemeinen Ernährungsplänen, begleiten die Nutzer nur sporadisch, der Austausch in Foren ist lahm. Allein xx-well meistert die praktische Umsetzung gut. Das Portal gehört dem Verlag Gruner + Jahr und hat übrigens dieselbe Grundstruktur wie der Brigitte Diät Coach. Bei 5plus2 und Slimcoach hapert es hingegen stark an der Umsetzung, noch schlechter steht Logi-online da. Insgesamt sind diese drei nur ausreichend. Logi und Slimcoach setzen auf Lebensmittel mit niedrigem glykämischen Index, die lange sattmachen sollen. Dafür beschränken sie besonders die Kohlenhydrataufnahme. Die anderen Programme befolgen die Regeln der Deutschen Gesellschaft für Ernährung und bevorzugen Mischkost.

Weight Watchers nur im Mittelfeld

Der wohl bekannteste Diätkonzern weltweit, Weight Watchers, liegt mit seinem Onlineprogramm nur im Mittelfeld. Er wurde 1963 in den USA gegründet. Typisch für das Programm: das Punktesystem, eigene Lebensmittel und die Gruppensitzungen. Gerade letztere machen die Stärke aus – die Betreuung im Netz kann da nicht mithalten, die praktische Umsetzung im Test ist nur ausreichend.

So bleiben Sie schlank

Schwerer als abzunehmen ist es, nach einer erfolgreichen Diät das Gewicht zu halten. Von den Diäten im Test gibt kaum eine Tipps zum langfristigen Gewichthalten. Hier hilft das Gewichtskontrollregister der USA weiter. In ihm sind Tausende Menschen registriert, die durch eine Diät mindestens 14 Kilo leichter wurden: Schlank bleibt demnach, wer täglich frühstückt, sich gut eine Stunde am Tag bewegt, weniger als zehn Stunden pro Woche fernsieht – und sich zumindest einmal pro Woche wiegt.

Hier finden Sie weitere Tipps zu Online-Diäten.

(test.de)


 


 

Online-Diäten
Programme
Weight Watchers
xx-well
Vida Vida
eBalance
Slimcoach
5plus2

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Online-Diäten" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: