Sie sind hier: Startseite Südbaden Bizz Tipps
Weitere Artikel
Ich glaub' mich coacht ein Pferd!

Wie Pferde helfen die eigene Persönlichkeit zu entwickeln

In Zeiten wechselnder beruflicher Herausforderungen, sich immer schneller ändernder Trends und allseitig wachsender Verunsicherung, kommt nachhaltigen Orientierungshilfen jenseits zeitgeistiger Strömungen eine besondere Bedeutung zu.

Für den persönlichen Lebensweg essentielle Fragen wie „Wie führe ich als Manager mein Team erfolgreich durch eine Krise - wie motiviere ich ohne zu überfordern?, Ist mein Job überhaupt der richtige für mich?, Warum habe ich vor bestimmten Situation immer wieder Angst? wollen beantwortet werden. Ansonsten läuft man Gefahr, sich Trends immer wieder anzupassen und dabei sich selbst zu vergessen und vielleicht sogar auszubrennen.

Wie also erhalte ich nachhaltige Orientierungshilfen und finde meinen ganz eigenen Weg? 

Eva Maria Balzer verfolgt mit ihrem Coachingkonzept zentAura einen ganzheitlichen Ansatz mit dem Ziel, Kopf und Bauch, Herz und Verstand wieder zu verbinden, um authentisch zu leben. Geleitet von der Erkenntnis, daß das Einzige, womit ich etwas ändern ich selber bin, steht bei zentAura vor allem der einzelne Mensch im Vordergrund. Bei individuell zugeschnittenen Sitzungen, die häufig aus Gesprächen, Übungen zur Körperwahrnehmung und dem Erleben mit Pferden bestehen, lernt der Kunde sich selbst zu verstehen. Um diesen Erkenntnisprozess ganzheitlich erfahrbar zu machen und gleichsam zu verinnerlichen, wird hier besonderer Wert auf die Verknüpfung von Verstand und Gefühl gelegt; die Basis für Authentizität.

Und welche „Rolle“ spielen hierbei die Pferde?

KEINE! Pferde sind nämlich ein Musterbeispiel für Authentizität. Sie wollen niemandem gefallen, sondern einfach nur „sein“. Deshalb sind sie für den Teilnehmer eine Reflektionsfläche für eigene Gefühle und Verhaltensweisen. Mit ihnen gelingt es, Klarheit und damit zügige und verlässliche Erfolge im Selbsterkenntnisprozess zu erzielen. Denn sind die gewonnenen Erkenntnisse noch nicht verinnerlicht und können daher nicht „gelebt“ werden, spürt dies ein Pferd sofort und lässt eine vertrauensvolle Beziehung gar nicht erst zu. Es ist hochsensibel und auf die feinsten Signale aus seiner Umwelt angewiesen; denn als Fluchttier mit natürlichen Feinden sichert ihm diese Empfindsamkeit das Überleben in der Natur. Deshalb reflektiert ein Pferd durch sein Verhalten, wie weit der Entwicklungsprozess hin zum eigenen Selbst vorangeschritten ist und das ist wertfrei.

Eva Maria Balzer gründete zentAura im Jahre 2009. Sie ist Diplom-Kauffrau und war als Unternehmensberaterin bei der KPMG und danach als Personalmanagerin bei der Ford GmbH täglich mit dem Führen von Mitarbeitern und der Entwicklung ihrer Potenziale beschäftigt. Themen wie gruppendynamische Prozesse und systemische Aufstellungen in Organisationen liegen ihr am Herzen. Neben einer systemischen Ausbildung hat sie in den USA eine Weiterbildung zum Coach für pferdegestütztes Lernen bei der Psychologin Kathleen Barry Ingram absolviert und arbeitet mit diesem Wissen vor allem in Einzelcoachings. Das respektvolle und klare Miteinander (von und mit den Pferden/durch die Pferde zu lernen) zu lernen und in das tägliche Leben und die Unternehmenswelt zu integrieren, ist ihr Ziel. Dabei will sie besonders das persönliche Wachstum jedes einzelnen fördern und entwickeln.

Eva Maria Balzer - zentAura Coaching - Stockweg 143 - 45481 Mülheim an der Ruhr - Mobil: 0172-2320836 - www.zentAura.de

(zentAura Coaching)


 


 

Eva Maria Balzer
zentAura
Pferde
Coaching
Persönlichkeit
Entwicklung
Orientierungshilfe

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Eva Maria Balzer" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: