Sie sind hier: Startseite Südbaden Lifestyle Life & Balance
Weitere Artikel
Gesundes Raumklima

Richtig lüften

Richtiges Lüften bringt nicht nur Frischluft, sondern transportiert Feuchtigkeit nach draußen.

In einem Vier-Personen-Haushalt werden täglich 10 bis 14 Liter Wasser freigesetzt. Diese muss "hinausgelüftet" werden, denn atmende Wände gibt es nicht.

Selbst wasserdampfdurchlässige Außenwände können nur 2 % Wasser nach außen transportieren. Passivhäuser oder zum Teil auch Häuser in Niedrigenergie-Bauweise erfordern mechanisch kontrollierte Lüftungssysteme für eine permanente Lufterneuerung. Dabei saugen Abluftgeräte die verbrauchte Luft aus Küche, Bad und WC ab. In der Folge entsteht ein Unterdruck, der wiederum frische Außenluft durch gezielt geplante Wanddurchlässe in der Fassade nachströmen lässt.

Für alle anderen Wohngebäude empfiehlt die Informations- und Ideenplattform www.bauemotion.de folgende Faustregel, um richtig und energiesparend zu lüften: zwei bis drei Mal täglich die Fenster weit öffnen, im Winter jeweils für 5 bis 10 Minuten, in der Übergangszeit 15 bis 30 Minuten. Alle Schlafräume sollten direkt nach dem Aufstehen gelüftet werden. Wichtig ist, dauerhaft gekippte Fenster zu vermeiden.

(life-pr / Redaktion)


 


 

Raumklima
Lüften
Frischluft
Feuchtigkeit
Außenwände
Abluftgeräte

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Raumklima" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: