Sie sind hier: Startseite Südbaden Aktuell News
Weitere Artikel
Automobilzulieferer

Schaeffler und Continental: Wolfgang Reitzle soll für Ruhe sorgen

Der Vorstandsvorsitzende der Linde AG, Wolfgang Reitzle, soll neuer Aufsichtsratschef von Continental werden. Dies teilte der Hannoveraner Autozulieferer heute mit. Reitzle übernimmt die Nachfolge von Rolf Koerfer, der von Continental-Großaktionär Schaeffler eingesetzt worden war.

Die Ablösung von Körfer stellte für Conti eine zentrale Bedingung für die weitere Zusammenarbeit im Machtkampf der beiden Automobilzulieferer dar. Erst Mitte August hatten sich Conti und Schaeffler in diesem Zusammenhang unter anderem auf die Einsetzung von Elmar Degenhart als neuen Vorstandschef geeinigt (wir berichteten). Als Mitglied des Präsidiums soll Schaeffler-Berater Koerfer dem Aufsichtsrat aber auch weiterhin angehören.

Es wird nun damit gerechnet, dass Reitzle auf einer Continental-Aufsichtsratssitzung am 29. September zum neuen Vorsitzenden gewählt wird. Seine Aufgabe wird es vorrangig sein, eine Basis für die Integration der inzwischen völlig zerstrittenen Unternehmenskulturen zu finden und so eine Grundlage für die im kommenden Jahr zu erwartende Zusammenführung beider Unternehmen zu schaffen. Reitzle wurde erst vor wenigen Wochen aus den Reihen der Gläubigerbanken angesprochen.


(Redaktion)


 


 

schaeffler
continental
conti
machtkampf
degenhart
koerfer
reitzle
aufsichtsrat
gläubiger
banken

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "schaeffler" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: