Weitere Artikel
Schaeffler

Schaeffler verschluckt sich an Conti

Noch zu Jahresanfang sah der fränkische Automobilzulieferer Schaeffler wie der strahlende Sieger in der Übernahme-Schlacht um den vielfach größeren Dax-Konzern Continental aus. Doch Finanz- und Absatzkrise haben das Blatt gewendet. Nun droht den Herzogenaurachern das Porsche-Schicksal eines "Reverse Take-over".

Im Sommer lobte die heimische Presse Maria-Elisabeth Schaeffler und ihren Geschäftsführer Jürgen Geißinger als gewiefte Manager, die sich geschickt die Mehrheit am Reifenhersteller Continental gesichert hatten. Doch als der Ton zwischen Hannover und Herzogenaurach immer rauer wurde und die ersten Top-Manager Continental verließen, wandelte sich das Image der Franken.

In Franken waren die Meinungen über Schaeffler noch vor wenigen Wochen gänzlich unterschiedlich. Letzte Woche verkündete die Geschäftsführung aber, mehr als 4.500 Arbeitsplätze abbauen zu wollen. Damit dürfte auch dem letzten klar geworden sein, dass auch familiengeführte Unternehmen sich den Marktgesetzen unterwerfen müssen.

Wie im Fall Porsche und VW schlägt der Markt nun zurück: Nach Berichten des Handelsblatts prüfen Conti und Schaeffler eine Integration beider Unternehmen unter dem Dach der Hannoveraner. Noch vor wenigen Wochen wollte Conti-Chef Karl-Thomas Neumann die Auto-Sparte von Schaeffler übernehmen (wir berichteten), woraufhin die Franken drohten, Conti konsolidieren zu wollen (wir berichteten).

Jetzt scheint der Weg für Neumann frei zu sein, denn erste Schaeffler-Gläubiger sollen nach Zeitungsberichten bereits Zustimmung zu den Plänen geäußert haben. Auch Vertreter der Bundesländer Niedersachsen und Bayern stünden der Schaeffler-Übernahme durch Conti demnach positiv gegenüber. Zur Zeit prüfen Mitarbeiter des Consultingunternehmens Roland Berger die Bücher beider Unternehmen.


(Redaktion)


 


 

schaeffler
schäffler
scheffler
news
conti
continental
ag
übernahme
reverse
take
over
porsche

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "schaeffler" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: