Sie sind hier: Startseite Südbaden Aktuell News
Weitere Artikel
Siemens

Siemens: Großes Potential für Elektro-Fahrzeuge

Während die meisten Experten in Elektrofahrzeugen eher einen Trend als ein wirkliches Zukunftskonzept sehen, steckt laut Professor Gernot Spiegelberg, Vizepräsident der zentralen Forschungsabteilung bei Siemens, in der Technologie echtes Potenzial. Im Jahr 2020 könnte bereits ein Markt für rund fünf Millionen Fahrzeuge vorhanden sein, sagte er auf dem Ersten Deutschen Elektro-Mobil Kongress in Bonn.

Von den rund 40 Millionen Fahrzeugen in Deutschland, seien etwa 30 Prozent Zweitwagen, von denen wiederum 80 Prozent lediglich für kürzere Strecken genutzt werden. Die Hälfte dieser 9,6 Millionen Einheiten könnten bis zum Jahr 2020 durch Elektrofahrzeuge ersetzt werden, rechnet der Siemens-Manager, der im Konzern für das Thema Elektromobilität verantwortlich ist, vor.

Spiegelberg liegt mit seinen Erwartungen damit weit über den Zielen der Bundesregierung, die für das Jahr 2020 mit einer Million Elektro-Fahrzeugen auf deutschen Straßen rechnet. Gerade in Europa dürfte diese Entwicklung schwierig werden, denn die führenden Industrienationen sind hier beim Thema Elektromobilität bei weitem nicht so langfristig aufgestellt wie etwa China.

Spiegelberg sieht für die europäische Automobilindustrie Gefahr, wenn sie sich dem Elektro-Mobil-Markt nicht öffnet. „Wir sind an einem Scheitelpunkt der Automobiltechnologie angelangt“, so der Forscher. Das Auto werde zur Zeit neu erfunden.

(Redaktion)


 


 

siemens
vorstand
automobilindustrie
elektroauto
e-fahrzeuge
elektromobilität

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "siemens" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: