Sie sind hier: Startseite Südbaden Aktuell News
Weitere Artikel
Social Search

Bing Social schafft mit Facebook ein „soziales Empfehlungssystem“

Microsoft ist Großinvestor bei Facebook. Gut 1,3 Prozent hält Microsoft am weltgrößten sozialen Netzwerk Facebook. Davon profitiert nun Microsofts Suchmaschine Bing, Googles größter Konkurrent.


Das Abspielsymbol anklicken, um das Video zu starten:

Medienberichten zufolge darf Bing, Microsofts Suchmaschinekünftig Facebooks „Like“-Knopf direkt in seine Suchergebnisliste einbauen. Der Facebook-Content wird in die Suchmaschine Bing integriert. Ist ein Nutzer also gleichzeitig bei Facebook eingeloggt, so erhält Bing Daten aus dem sozialen Netzwerk. Suchergebnisse werden auf Basis der „Likes“ der Freunde sortiert. Es entwickelt sich eine Ergebnisanzeige, die Inhalte speziell auf jeden Bing- und Facebook-Nutzer abstimmt.

Microsoft hofft mit dieser „Social“-Funktion nicht nur, mehr Nutzer für seine Suchmaschine Bing zu gewinnen, sondern auch wichtige Fortschritte auf dem Weg zur sozialen, personalisierten Suche zu machen. Microsoft hat hier einen klaren Vorteil gegenüber dem Marktführer Google, der über keinen Facebook-Anschluss verfügt. 

Die "Social Search" ist bisher nur in den USA möglich. Experten sind sich jedoch einig, dass das Feature von Bing auch global kommen wird. Die sozialen Netzwerke, allen voran Facebook, werden also auch bei Suchmaschinenergebnissen eine immer größere Rolle spielen. 

Bing Social ruft Datenschützer auf den Plan

Datenschützern gefällt die Integration von Facebook in die Suchmaschine Bing natürlich gar nicht. Wem das alles zu weit geht, der hat die Möglichkeit, sich "Social Bing" zu entziehen. Im Menü auf der rechten oberen Seite der Bing-Homepage lässt sich das Feature deaktivieren. Auch Einstellungen bei Facebook müssen geändert werden.  Unter den Facebook Privatsphäre Einstellungen kann die Umgehende Personalisierung eingegrenzt / abgestellt werden.

Für Unternehmen hingegen kann das „Social“-Feature von Bing Vorteile haben. Der Erfolg der eigenen Fanpage kann so dank Microsofts Suchmaschine Bing gemessen werden.

In Deutschland ist Google weiterhin unangefochtener Marktführer, weit vor Bing. Sollten die Nutzer die neue "Social Search" jedoch als Mehrwert ansehen, so kann Microsoft mit Hilfe der Einbettung des sozialen Netzwerks Facebook Marktanteile zurückgewinnen.

(Redaktion)


 


 

Microsoft
Google
Bing
Suchmaschine
Social Search
Likes
Empfehlungssystem
soziales Netzwerk
Suchmaschine

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Facebook" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: