Weitere Artikel
Ausblick für 2009 positiv

Solarstrom AG meldet gute Zahlen für 2008

Erstmals haben alle Geschäftsfelder der börsennotierten Solarstrom AG ein positives Ergebnis – das Freiburger Unternehmen meldete Zahlen für 2008.Und die liegen am oberen Rand der Prognose: Das Ergebnis vor Steuern und Zinsen (EBIT) liegt bei 2,814 Millionen Euro (Vorjahr: 771 000) bei einem Umsatz von 98 Mio. Euro (Vorjahr: 43). Entsprechend positiv entwickelten sich auch das Ergebnis vor Steuern (EBT), das von 908 000 Euro auf 2,8 Millionen Euro wuchs.

Den größten Anteil steuerte einmal mehr das Geschäftsfeld Projektierung und Anlagenbau bei, der Umsatz von 47 Millionen Euro lag mehr als doppelt so hoch wie ein Jahr zuvor. Bei der im Vorjahresvergleich leicht verringerten Marge wirkten sich einige erst in einem späteren Entwicklungsstadium erworbene mit einer geringeren Wertschöpfung aufwartende Projekte aus. Eindrucksvoll verlief auch die Entwicklung im Bereich Partnervertrieb (vormals: Großhandel und Franchise), das von der Umstellung des bisherigen Franchise-Systems auf ein Partnervertriebssystem erheblich profitierte. Mit dieser Konzentration auf hinsichtlich Qualität besonders leistungsstarke Vertriebspartner, die gleichzeitig enger als zuvor an die S.A.G. Solarstrom AG gebunden sind, konnte der Bereich das Geschäftsjahr 2008 bei einem Umsatz von 41,5 Millionen Euro (Vorjahr 15,5) erstmals seit Jahren mit einem positiven EBIT von 151 000 Euro (Vorjahr minus 819 000) abschließen.

Erneut verbessert werden konnte auch das Ergebnis des Segmentes Anlagenbetrieb und Services. Wegen der im November 2007 in Röllbach (Kreis Miltenberg/Spessart) errichteten und bisher größten im Eigenbestand des Konzerns in Deutschland befindlichen Anlage, wuchs der Umsatz des Geschäftsfeldes Stromproduktion von 1,9 Millionen auf 2,1 Millionen Euro. Das Ergebnis verbesserte sich entsprechend von 240 000 auf 413 000 Euro im Geschäftsjahr 2008. „Die Erfolge in allen Geschäftsfeldern der S.A.G. Solarstrom AG unterstreichen die Nachhaltigkeit der durchgeführten tiefgreifenden Neuausrichtung“, so Dr. Karl Kuhlmann, Vorstandsvorsitzender der S.A.G. Solarstrom AG.

Für 2009 zeichne sich zwar für die gesamte Branche eine deutliche Abschwächung der bisherigen Wachstumsdynamik ab, dennoch rechne das Unternehmen nach wie vor damit, die im November 2008 veröffentlichte Umsatz- und Ergebnisprognose für 2009 zu halten. „Voraussetzung ist allerdings, dass sich die Finanzierungsbedingungen auf dem Kapitalmarkt nicht noch weiter verschlechtern“, so Dr. Kuhlmann weiter. Bislang verzögerten sich Finanzierungen zwar, Ausfälle habe man jedoch bislang nicht verzeichnen müssen, da Investitionen in Photovoltaik nach wie vor sicher und planbar seien.

Die S.A.G. Solarstrom rechnet planmäßig mit einem schwachen ersten Quartal 2009 und mit einer vorsichtigen Belebung im zweiten Quartal 2009. Gründe hierfür sind neben den schlechten Witterungsbedingungen zu Jahresanfang insbesondere die genannten erheblichen Verzögerungen bei der Finanzierung von Großprojekten. “Wir sind dennoch zuversichtlich, dass wir aufgrund der neu gewonnenen Stärke des Unternehmens unsere Ziele für 2009 erreichen werden. Die erfolgreiche Umstrukturierung wird uns im Ergebnis wachsende Marktanteile und eine insgesamt weiterhin positive Entwicklung von Umsatz und Ergebnis ermöglichen“, so Kuhlmann abschließend.

Die S.A.G. Solarstrom AG (WKN: 702 100, ISIN: DE0007021008), Freiburg, plant, konfiguriert, installiert, vermarktet und betreibt Photovoltaik-Anlagen aller Größenordnungen. Der Fokus liegt auf Anlageneffizienz, Ertrag und Betriebssicherheit. Zum Leistungsportfolio der S.A.G. Solarstrom AG gehören ferner umfassende Dienstleistungen rund um den Bau, den Betrieb und die Optimierung von Solaranlagen, darunter Energie- und Wetterdatenmanagement, Ertragsgutachten, Fernwartung und Instandhaltung sowie Versicherung und Finanzierung. Das herstellerunabhängige Unternehmen wurde 1998 gegründet und zählt zu den Pionieren der Solarbranche. Rund 125 Spezialisten arbeiten an den vier Standorten in Deutschland sowie den Tochtergesellschaften in Italien, Spanien, Österreich und der Schweiz.

(Redaktion)


 


 

solarstrom
ag
umsatz
2008
prognose
2008
ausblick
röllbach

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "solarstrom" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: