Weitere Artikel
easy Sports

easy Sports belegt 2. Platz bei der n-tv Studie “Bestes Fitness-Studio 2010”

In welchem Fitness-Studio finden Kunden, die Alltagsstress abbauen und sich Erholung gönnen wollen, nicht nur das attraktivste Angebot, sondern auch kompetente Beratung und gute Trainingsbedingungen? Das Deutsche Institut für Service-Qualität (DISQ) hat im Auftrag von n-tv die fünf größten überregional tätigen Fitness-Ketten mit mehr als 20 Studios getestet.

Dabei wurden die Anbieter Kieser Training, McFit, Injoy, Fitness First und auch Easy Sports untersucht. Die Testkunden beurteilten die Qualität des Probetrainings und ließen sich zu Themen wie Fettabbau oder Herz-Kreislauf-Training beraten. Zudem wurden die Trainingsbedingungen, die Räumlichkeiten und das Angebot genau untersucht. Insgesamt flossen 75 Beratungen, Probetrainings und Terminvereinbarungen in die Untersuchung ein.

Gesamtsieger und damit bestes Fitness-Studio 2010 wurde Injoy (69,3 von 100 Punkte). Auf Platz zwei positionierte sich mit einem Abstand von nur 1,1 Punkten Easy Sports (68,2 von 100 Punkte). Die Mitarbeiter von Easy Sporty, über das wir schon mehrfach auf Grund von zahlreichen Beschwerden berichtet haben, konnten vor allem bei der Analyse der Trainingsziele sowie der gesundheitlichen Verfassung der Testkunden punkten.

Geschäftsführer Manfred Philipp und Alexander Boldt von Easy Sports freuen sich über das gute Testergebnis, sind sich aber bewusst, dass Easy Sports, das erst 2006 gegründet wurde, gerade im Bereich Service noch zulegen kann: „Wenn es um Fitness geht, geht es immer auch um Menschen. Deswegen muss der Dienst am Kunden unbedingt große Beachtung finden. Wir werden unseren Service weiter verbessern. Denn nur dann haben wir auch zufriedene Mitglieder.“

Weitere Informationen zur n-tv Studie finden Sie hier.

(Redaktion)


 


 

Easy Sports
Manfred Philipp
Alexander Boldt
n-tv
Kieser Training
McFit
Injoy
Fitness First
Fitness-Studio
Probetraining

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Easy Sports" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

4 Kommentare

von florette
19.01.10 09:16 Uhr
Wo waren die Tester?

Wohl in einem gerade eröffneter Studio und das mit Ankündigung.

Die Studios die ich kenne zeichnen sich durch 5,00 EUR Jobber aus, die kaum zu einer Beratung fähig sind.

Auch wäre es in jedem normalen ES-Studio aufgefallen, dass mehrere Geräte defekt sind.

Kundenbetreuung und Korrektheit bei der Abrechnung der Mitgliedsbeiträge scheinen nicht in die Studie eingeflossen zu sein. Die neue Beitragsabteilung in St. Gallen (CH) ist auch nicht gerade ein Hit, da lt. Auskunt von anderen Mitgliedern Beiträge seit Oktober nicht verbucht wurden.

Lobenswert ist allerdings, das man an allen funktionierenden Geräten sofort träinieren kann, da ES einen riesigen Mitgliederschwund zu verzeichnen hatte.

von Freiburg1
08.02.10 13:34 Uhr
Nicht in freiburg

Das wurde gewiss nicht in Freiburg getestet.
Hier habe ich lange keinen Trainer mehr gesehen,die Ahnung hatten arbeiten jetzt teilweise bei der konkurenz von ES oder gar nicht mehr.
Aber die ganze Stadt mit Werbung zupflastern geht statt mal die Kraftgeräte zu warten.
Wo du aber recht hast die geräte die ganz sind stehen leer.
Ich habe mich aber trotzdem zum wechsel in ein volleres Studio eines Mitbewerbers entschieden.

von Anonym
20.02.10 22:45 Uhr

- bei diesem Test kam es worauf an???? jedenfalls mal nicht oder gar nicht auf den Preis denn mit diesem Preisindex von Injoy ist ja keine Schnitte zu machen alle 6 Monate eine Trainerpauschalevon ca. 70 Euro wo gibt es dies denn?? und dann der Monatbeitrag zwischen 40-65 Euro??? Gegenüber ES??? Wirklich wirklich wirklich teuer!!!!!!!

von TESTER
08.03.10 13:03 Uhr
Easy-Sport = Müll³

Dass Easy-Sports auf Platz 2 gelandet ist kann ja wohl echt nur ein schlechter Scherz sein! Haben die Tester auch nur ein mal probeirt bei der Zentrale von ES anzurufen? Höchstwahrscheinlich nicht - ich habe dies getan. Entweder belegt, weggedrückt oder Anrufbeantworter. Ich habe selten ein solch schlechten Service, stänidg kaputte Geräte bzw. WC-Bereiche und seltsame Vertragsklauseln gesehen wie bei ES. Man erinnere sich doch nur an den Energiezuschlag von 2009 der einfach abgebucht wurde, ohne vorherige Info. Und als die Info kam wurde auf einen Zeitungsatikel verwiesen - sowas von lachhaft!!!

 

Entdecken Sie business-on.de: