Sie sind hier: Startseite Südbaden Aktuell Messen
Weitere Artikel
  • 19.04.2011, 13:26 Uhr
  • |
  • Villingen-Schwenningen
  • |
  • 0 Kommentare
Südwest Messe

Rund 700 Aussteller locken zum "Einkaufsparadies" Südwest Messe

Rund 700 Aussteller, mehrere Sonderschauen und ein buntes Programm machen die Messe zu einem facettenreichen Erlebnis für Besucher.

Im Organisationsbüro wird kräftig geplant, auf dem Schwenninger Messegelände emsig gewerkelt: Noch achteinhalb Wochen, dann wird hier die Südwest Messe 2011 eröffnet. Die große Regionalmesse bietet neue Attraktionen im Jahres-Rhythmus und hat auch in diesem Jahr mehrere Extras und Sonderschauen im Angebot.

Über Jahrzehnte hinweg hat sich die Südwest Messe als Einkaufsparadies mit umfangreichem Begleitprogramm etabliert. Stets auf der Höhe der Zeit dient das Alltagsleben als Inspirationsquelle, locken rund 700 Aussteller mit hochwertigen Warenangeboten und Informationen satt. „Auf der Südwest Messe findet man Dinge, die man schon lange vergeblich gesucht hat“, ist sich das versierte Organisations-Team um Projektleiter Ralf Majer einig. Einkaufen, aufschlussreiche Informationen sammeln, den Gaumen mit Leckereien kitzeln, dem Alltag entfliehen und auf der großen Bühne im Festzelt Promis erleben: Das ist möglich auf einer Ausstellungsfläche, die 60 000 Quadtratmeter Platz bietet. Und es ist längst kein Geheimnis mehr, dass die zweitgrößte Regionalmesse nach dem Mannheimer Maimarkt auch mit dem Programm jenseits der eigentlichen Messe neun Tage lang Menschen aus nah und fern unterhält.

Über die Verkaufs- und Serviceofferten hinaus gibt es in der Zeit vom 18. bis 26. Juni einige Sonderschauen. Passend zur verschärften aktuellen Energiediskussion sind die grünen Technologien der Zukunft auf der Südwest Messe ein Schwerpunkt-Thema: Wer sich für erneuerbare Energie interessiert, der kann sie hier kennen lernen, die Innovationen rund um Sonne, Wind und andere Alternativen.

In Halle B lädt die Sonderschau „Wenn die Augen schwächer werden …“ ein, die Welt des Sichtbaren für eine kurze Weile zu verlassen. Vom Parcours im Dunkeln, über Blindenhandwerk, eine Lehrküche, Filmbeiträge und Vorträge bis hin zu Kunst, die man sprichwörtlich begreifen kann - die Sonderschau macht Unsichtbares sichtbar.

Ebenso neu wie diese Präsentation ist auch das Afrika-Dorf, das in diesem Jahr zum ersten Mal seine Zelte auf der Südwest Messe aufschlägt. Hier wird es Kunsthandwerk von einem Kontinent geben, der mit unermesslichem Reichtum an kulturellen Traditionen aufwarten kann. Die stampfenden Rhythmen der Trommeln und Rasseln, die Arbeiten der Schnitzer, Färber, Weber und afrikanische Küche – die Südwest Messe lädt ein zu einer virtuellen Reise.

Eingeladen sind auch die kleinen Besucher und zwar zum Spielen. Im Kinderland, auf dem Spielplatz oder im Messekindergarten. Doch die Liste der erlebbaren Abenteuer ist in diesem Jahr noch länger, denn in Halle G wird das Motto „Mehr Zeit für Kinder“ für Familien zum Programm.

Eines also ist sicher: Der populäre Treffpunkt für Verbraucher, Handel, Industrie, Gewerbe, Dienstleister sowie Haus- und Landwirtschaft hat auch in diesem Jahr viele Ideen im Angebot – für alle Generationen.

Die Südwest Messe ist vom 18. bis zum 26. Juni 2011 täglich von 9 bis 18 Uhr geöffnet. Weitere Informationen im Internet: www.suedwest-messe-vs.de.

(Redaktion)


 


 

Südwest Messe
Einkausparadies
Regionalmesse
erneuerbare Energie
Afrika-Dorf
Villingen
Schwenningen

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Südwest Messe" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: