Sie sind hier: Startseite Südbaden Aktuell Messen
Weitere Artikel
Südwest Messe - Sonderschau

Die Welt des Sichtbaren verlassen

Die Vorbereitungen für die Südwest Messe 2011 laufen auf Hochtouren. Auch in diesem Jahr werden rund 700 Aussteller die große Regionalmesse zu einem Einkaufs- und Informationserlebnis für Jung und Alt machen. Und eines ist jetzt schon sicher: Es wird viel zu sehen geben, aber auch eine Sonderschau, die zeigen soll, wie Menschen mit Sehbehinderung ihr Leben meistern.

Rund 37 Millionen Menschen weltweit sind blind. Dazu kommen 124 Millionen Menschen, die sehbehindert sind. Wie aber funktioniert ein Leben mit stark eingeschränkten oder gar ohne Wahrnehmungen über die Augen?

Auf der Südwest Messe können Besucher einiges darüber erfahren. Der Blinden- und Sehbehindertenverein Südbaden e.V. (BSVSB) ermöglicht mit einer Sonderschau eine vorurteilsfreie Begegnung zwischen sehenden und sehbehinderten Menschen. „Wenn die Augen schwächer werden“ heißt die Plattform, die in Halle B zu Begegnungen, Sinneswahrnehmungen und Dialogen einladen wird. Hier können Messebesucher für eine kurze Dauer die Welt des Sichtbaren verlassen und mit Simulationsbrillen den Schritt in die Dunkelheit wagen. Der BSVSB steckt momentan mitten in den Planungen für die große Sonderschau, die zeigen soll, wie ein Leben funktioniert, wenn man sich auf Hören, Riechen, Schmecken und Tasten verlassen muss. „Wenn die Augen schwächer werden…“ wird keine Ausstellung, durch die man schlendert, um neugierig anzuschauen, was an den Wänden hängt oder auf der Fläche herumsteht. Hier gehört bewusstes Wahrnehmen, intensives Erleben ebenso zum Programm wie der Austausch mit blinden und sehbehinderten Menschen. Wie hält man einen Blindenstock? Wie schneidet man Gemüse ohne es zu sehen? Was für elektronische Hilfsmittel und praktische Alltagshilfen stehen zur Verfügung? Auf all diese Fragen gibt es nicht nur Antworten, sondern gleich auch noch ein Mitmach-Angebot, zahlreiche Beispiele und ausführliche Beratung.

Der BSVSB möchte mit der ebenso ausgeklügelten wie aufwendigen Sonderschau die Bevölkerung sensibilisieren. „Man muss sich immer wieder bewusst machen, dass es jeden erwischen kann“, weist auch Messe-Chefin Stefany Goschmann auf die gesellschaftliche Bedeutung des Themas hin. Vom Parcours im Dunkeln, über Blindenhandwerk, Hilfsmittel für Sehbehinderte, eine Lehrküche, Filmbeiträge und Vorträge bis hin zu Kunst, die man sprichwörtlich begreifen kann – die Sonderschau macht das Leben mit Sehbehinderung bewusst. Und dann sind da noch die Partner auf vier Pfoten, die blinde Menschen ans Ziel führen, obwohl sie gar nicht wissen, wo es hingehen soll: Blindenführhunde. Züchten, ausbilden, bei blinden Menschen einarbeiten und Sehbehinderte und ihre Hunde lebenslang betreuen – diese Aufgaben hat sich die Stiftung Schweizerische Schule für Blindenführhunde Allschwil zur Aufgabe gemacht. Auch sie ist auf der Südwest Messe dabei.

Die Südwest Messe ist vom 18. bis 26. Juni 2011 täglich von 9 bis 18 Uhr geöffnet.

Weitere Informationen im Internet: www.suedwest-messe-vs.de

(SMA)


 


 

Südwest Messe
Sonderschau
Regionalmesse
Sehbehinderung

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Südwest Messe" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: