Sie sind hier: Startseite Südbaden Aktuell News
Weitere Artikel
Führerscheinprüfung

Theoretische Führerscheinprüfung am PC wird eingeführt

Die theoretische Führerscheinprüfung wird von den bisherigen Papier- Prüfungsbögen auf eine moderne elektronische Prüfung am PC umgestellt. Die Einführung der PC-Prüfung in Baden-Württemberg erfolgt schrittweise in den einzelnen Niederlassungen der Prüforganisation des TÜV SÜD. Bis spätestens 1. Januar 2010 soll das System flächendeckend einsatzbereit sein. Die TÜV-Niederlassung Tübingen starte am 29. Juni 2009, dann folgten zwischen Mitte Oktober und Anfang Dezember 2009 die übrigen 14 TÜV-Niederlassungen.

Die Prüfungs-Computer seien sehr bedienerfreundlich. Für die Einweisung
stehe ein kurzes Lernprogramm zur Verfügung. Der Bewerber sehe
auf dem Bildschirm stets nur eine Frage und könne sich damit besser auf
die einzelne Aufgabe konzentrieren. Während der Prüfung könnten Antworten
noch korrigiert werden. Vor der Abgabe erinnere das Programm
den Prüfling, wenn er vergessen habe, eine Frage zu beantworten. Nach
ersten Erfahrungen aus der praktischen Erprobung in Baden-Württemberg
und in anderen Bundesländern hätten auch Bewerber ohne Computerkenntnisse
keine Probleme im Umgang mit dem Prüfungs-PC.

Die Auswertung der PC-Prüfung erfolge elektronisch. Der Prüfling erhalte
ein Fehlerprotokoll ausgedruckt, so dass er sich im Falle eines Nichtbestehens
mit seinem Fahrlehrer gezielt auf die Wiederholungsprüfung vorbereiten
könne. Die elektronische Erfassung aller Prüfungen biete zugleich die Möglichkeit, die einzelnen Fragen bundesweit systematisch auszuwerten. Bei Bedarf könnten einzelne Fragen und Antworten schneller aktualisiert, klarer formuliert oder ausgetauscht werden, ohne dass Papierbögen zurückgezogen und neu gedruckt werden müssten.

Die Reihenfolge der Fragen und Antworten werde in jeder Prüfung neu zusammengestellt, jede einzelne PC-Prüfung sehe also unterschiedlich aus. So würden Versuche einer Manipulation sowie das reine Auswendiglernen der Antworten erschwert, und der Bewerber müsse sich intensiver mit den Verkehrsregeln befassen. Die PC-Prüfung werde in Deutsch und in folgenden elf Fremdsprachen angeboten: Englisch, Französisch, Griechisch, Italienisch, Polnisch, Portugiesisch, Rumänisch, Russisch, Serbokroatisch, Spanisch und Türkisch.

(Redaktion)


 


 

Führerscheinprüfung
PC
fahrlehrer
PC-Prüfung
theorie
computer

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Führerscheinprüfung" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: