Sie sind hier: Startseite Südbaden Aktuell News
Weitere Artikel
Tourismus

Gästeübernachtungen um 8% gestiegen

Im November 2010 gab es in den Beherbergungsbetrieben in Deutschland 24,1 Millionen Gästeübernachtungen. Damit stieg die Zahl der Übernachtungen gegenüber November 2009 um 8%.

Mit einem Plus von 11% auf 3,9 Millionen nahm die Zahl der Übernachtungen von Gästen aus dem Ausland besonders stark zu. Bei Gästen aus dem Inland stieg die Übernachtungszahl um 7% auf 20,2 Millionen.

Differenziert nach Betriebsarten zeigten sich bei den Übernachtungszahlen deutliche Unterschiede: Die Hotellerie konnte im November 2010 gegenüber dem Vorjahresmonat 11% mehr Übernachtungen verbuchen - insgesamt 16,4 Millionen Übernachtungen. Dagegen sank in den Vorsorge- und Rehabilitationskliniken die Zahl der Übernachtungen um 4% auf 3,7 Millionen. In den übrigen Betriebsarten, bei denen es sich überwiegend um Ferienunterkünfte, wie zum Beispiel Ferienhäuser und -wohnungen sowie Erholungs- und Ferienheime und um Campingplätze handelt, nahm die Zahl der Übernachtungen um 9% auf 4,0 Millionen zu.

Die Übernachtungszahlen in Großstädten mit 100 000 und mehr Einwohnern stiegen im November 2010 im Vergleich zum Vorjahresmonat überdurchschnittlich um 11% auf 8,5 Millionen an. In Gemeinden mit weniger als 100 000 Einwohnern nahm die Zahl der Übernachtungen um 7% auf 15,6 Millionen zu.

Im Zeitraum Januar bis November 2010 erhöhte sich die Zahl der Gästeübernachtungen im Vergleich zum entsprechenden Vorjahreszeitraum um 3% auf 358,9 Millionen. Davon entfielen 302,5 Millionen Übernachtungen auf Gäste aus dem Inland (+ 2%) und 56,4 Millionen auf ausländische Gäste (+ 11%).

(Statistisches Bundesamt)


 


 

Tourismus
Übernachtung
Hotel
Gäste
Gästeübernachtungen
Einwohner

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Tourismus" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: