Weitere Artikel
Powerfrauen

Vortrag der Personalchefin des Henkel-Konzerns in Freiburg

Wie beurteilt eine Führungsfrau mit langjähriger internationaler Managementerfahrung die Zukunftsperspektiven von Frauen in den Führungsetagen der Wirtschaft? Was können Unternehmen tun, um weibliche Führungskräfte zu gewinnen? Welche Bedingungen sind erforderlich und wie müssen sich die Frauen aufstellen, damit ihr Weg an die Spitze erfolgreich ist? Dazu spricht Dr. Juliane Wiemerslage, oberste Personalchefin des Weltkonzerns Henkel auf Einladung der Wirtschaftsförderung Region Freiburg e. V. und der städtischen Kontaktstelle Frau und Beruf am Montag, 15. Juni, um 18 Uhr im Historischen Kaufhaus.

In Führungspositionen sind Frauen nach wie vor selten vertreten. In Baden-Württemberg liegt ihr Anteil an den Erwerbstätigen bei 45 Prozent, bei den Führungspositionen dagegen nur bei 22 Prozent. Dabei sind die Unternehmen in den kommenden Jahren aufgrund des Mangels an Fach- und Führungskräften infolge der demographische Entwicklung zunehmend auf das große Potenzial gut qualifizierter Beschäftigter angewiesen. Wer weiblichen Führungskräften Entwicklungsmöglichkeiten bietet, hat im Wettbewerb die Nase vorne.

Das Unternehmen Henkel ist in den drei Geschäftsfeldern Wasch- und Reinigungsmittel, Kosmetik und Körperpflege sowie Adhesive Technologies (Klebstoff Technologien) aktiv und beschäftigt weltweit 55.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Frauenförderung und Familienbewusstsein sind integrierter Bestandteil der Unternehmenspolitik. Henkel konnte über die letzten Jahre den Anteil von Frauen im Management kontinuierlich auf derzeit knapp 27 Prozent steigern.

Die gebürtige Freiburgerin Juliane Wiemerslage begann nach Abschluss ihres Studiums der Rechtswissenschaften an den Universitäten Freiburg, Lausanne und Berkeley, Kalifornien, und einer Promotion ihre berufliche Laufbahn bei der IBM Deutschland GmbH. Nach einer Tätigkeit bei der Deutschen Bank AG wechselte sie Anfang 2008 zum Düsseldorfer Henkel Konzern. Sie trägt dort die weltweite Gesamtverantwortung für den Bereich Human Resources. Wiemerslage verfügt über 20 Jahre Erfahrung in Personalarbeit auf nationaler und internationaler Ebene.

Der Vortrag findet im Rahmen des aktuellen Schwerpunktes der Kontaktstelle Frau und Beruf zum Thema Frauen und Führung statt. Im Herbst wird ein mit Mitteln der Europäischen Union gefördertes Coaching -Programm zur Unterstützung von Frauen auf dem Weg in Führungspositionen starten.

Vortrag von Dr. Juliane Wiemerslage
Personalchefin bei Henkel Düsseldorf
Montag, 15. Juni 2009, 18.00 Uhr
Historisches Kaufhaus, Rokokosaal, Freiburg
gebührenfrei, Anmeldung nicht erforderlich

Weitere Informationen auf www.frauundberuf.freiburg.de

(Redaktion)


 


 

henkel
personalchefin
führungsfrau
freiburg
Juliane
Wiemerslage
führung
frauen

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "henkel" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: