Sie sind hier: Startseite Südbaden Aktuell News
Weitere Artikel
Welt-Elektromarkt

Wachstum des Welt-Elektromarkts könnte 2010 zurückkehren

Der ZVEI(Zentralverband Elektrotechnik u. Elektronikindustrie e.V.) erwartet für dieses Jahr einen Rückgang des Welt-Elektromarkts um vier Prozent auf 2.500 Mrd. Euro (ohne Software und Services). 2010 könnte es zu einem leichten Anstieg kommen. Dies ergibt eine ZVEI-Analyse der 50 wichtigsten regionalen Märkte. Die Elektroindustrie ist damit die einzige Branche, die über belastbare weltweite Zahlen verfügt.

In den vergangenen Jahren war der Welt-Elektromarkt um durchschnittlich sieben Prozent gewachsen. Ein besonders kräftiger Abschwung ist 2009 in Europa (minus sieben Prozent) sowie in Nord- und Südamerika (minus neun Prozent) zu erwarten, während der asiatische Markt auf seinem hohen Vorjahresniveau stagnieren könnte.

Das relativ gute Abschneiden Asiens geht auf China (plus sieben Prozent) und Indien (plus fünf Prozent) zurück. Dagegen erlebt der japanische Elektromarkt mit minus zwölf Prozent eine tiefe Krise. Auch die USA (minus zehn Prozent), Deutschland (minus neun Prozent), Frankreich (minus sieben Prozent) und Großbritannien (minus elf Prozent) werden 2009 überdurchschnittlich stark betroffen sein. „Immerhin: Für 2010 rechnen wir, sofern ab dem vierten Quartal 2009 eine Erholung einsetzt, wieder mit einem Wachstum des Welt-Elektromarkts von drei Prozent“, sagt ZVEI-Chefvolkswirt Dr. Andreas Gontermann.

(ZVEI)


 


 

Welt-Elektromarkt
ZVEI
Elektrotechnik
Elektronikindustrie
Abschwung
Europa
Analyse
Markt
Wachstum

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Welt-Elektromarkt" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: