Weitere Artikel
Weck-Panne die Zweite

iPhone Wecker lässt erneut Nutzer verschlafen

Das fängt ja gut an - Der erste Arbeitstag im neuen Jahr und der Wecker auf dem iPhone versagt. Viele Nutzer des iPhones haben heute Morgen verschlafen.

Das iPhone hat wahrscheinlich die Jahresumstellung von 2010 auf 2011 nicht verkraftet. Der Wecker des iPhones klingelte heute Morgen bei vielen iPhone Usern nicht, obwohl die Weckfunktion aktiviert wurde. 

Es handelt sich um ein Problem in der iOS-Version 4.2.1, das dafür sorgt, dass Weckzeiten, die sich nicht wiederholen, ignoriert werden. Zwar lässt sich der Wecker des Iphones wie gewohnt von den Nutzern stellen, doch am nächsten Morgen klingelt er nicht. Gibt man einen Alarm ein, der sich regelmäßig wiederholt, tritt das Problem nicht auf.

Apple erklärte, dass das Fehlverhalten ab dem heutigen 3. Januar nicht mehr auftritt. Dazu muss die Weckzeit heute allerdings neu eingestellt werden.

Medienberichten zufolge sind die Betriebssystem-Versionen iOS 4.2.1, 4.1 und 4.0.2 betroffen, die alte Version 3 weckte ordnungsgemäß.

Bereits im letzten Jahr meldeten iPhone-Besitzer Probleme im Zuge der Zeitumstellung auf die Winterzeit. Durch Probleme bei der Zeitumstellung wurden zahlreiche iPhone-Kunden in Europa, Neuseeland und Australien eine Stunde zu spät geweckt.

Viele iPhone Nutzer machten ihrem Ärger übers Verschlafen auf Twitter Luft.

(Redaktion)


 


 

iPhone
Wecker
Jahresumstellung
Apple
Betriebssystem
iOS 4.2.1
Zeitumstellung
Winterzeit
Twitter

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "iPhone" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: