Sie sind hier: Startseite Südbaden Lokale Wirtschaft
Weitere Artikel
Weltcupstandortes Schonach

Weltcup der Nordischen Kombination in Schonach

IHK begrüßt Förderung durch die Landesregierung. Die IHK Schwarzwald-Baar-Heuberg begrüßt den Beschluss der CDU-Landtagsfraktion zur Förderung der Wintersports in Baden-Württemberg und speziell des Weltcupstandortes Schonach im Schwarzwald.

Durch die Investitionsförderungen zur Renovierung  und Sanierung des Skiinternats Furtwangen wird  darüber hinaus ein weiterer Grundstein zum
langfristigen Erfolg des deutschen Spitzensports  mit Standorten in der Region gelegt.

Die Weltcup-Veranstaltung der Nordischen  Kombination in Schonach haben      15 000 Zuschauer verfolgt, darunter zahlreiche Sportbegeisterte und
Unterstützer des Spitzensportes aus Wirtschaft und Politik. Internationale Live-Fernsehübertragungen  trugen traumhafte Bilder aus der Tourismus- und
Wirtschaftsregion Schwarzwald-Baar-Heuberg für  zwei Tage in die ganze Welt.

„Solche Großveranstaltungen dienen in der Region als Impulsgeber für eine positive Entwicklung der hiesigen Wirtschaft. Sie fördern die regionale
Infrastruktur und schaffen neue Arbeitsplätze“, sagt IHK-Hauptgeschäftsführer Thomas Albiez. In Gesprächen mit dem Vorsitzenden der CDU-Landtagsfraktion, Stefan Mappus, dem Landtagsabgeordneten Karl Rombach, Landrat Karl
Heim sowie mit den Veranstaltern sind die vielfältigen positiven Effekte der Weltcup-Veranstaltung vor Ort mit einem klaren Bekenntnis zum Weltcupstandort Schonach diskutiert worden.

(IHK Schwarzwald-Baar-Heuberg)


 


 

weltcup
ihk
schonach
schwarzwald
sport
wintersport
ski

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "weltcup" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: