Sie sind hier: Startseite Südbaden Aktuell News
Weitere Artikel
Finanzmarkt mal ganz anschaulich

Weltmärkte auf dem Marktplatz in der Sparkasse Freiburg

Alles redet von der Krise: Selten haben Schlagzeilen auf den Wirtschaftsseiten der Medien und Fernsehdebatten mit ernst blickenden Männern im grauen Flanell so sehr das Tagesgeschehen bestimmt, wie in den vergangenen Monaten seit dem Beginn der weltweiten Wirtschaftskrise. Doch was beim Bürger ankommt sind meist Floskeln und eine nagende Unsicherheit.

Was jedoch passiert wirklich auf den Weltmärkten? Keine Ahnung, sagen die meisten mit bangem Blick in die Zukunft. Dabei sind Märkte ja zunächst mal eine einfache Sache: Wer etwas zu verkaufen hat, der baut seinen Stand auf und dann kann das Geschäft beginnen. In Freiburg auf dem Münstermarkt funktioniert das jeden Tag, und wer dort faulige Äpfel verkaufen will, der hat das Nachsehen, denn die anderen Bauern haben gute Ware dabei. Was liegt da näher, als solch einen überschaubaren Markt auch mal in einer Bank aufzubauen und Fragen zu Themen wie dem weltweiten Rohstoffhandel, Altersvorsorge und Fragen zu Investment und Rendite zu beantworten?

Die Idee ist einfach und pfiffig, aber die Sparkasse Freiburg Nördlicher Breisgau macht bei ihrem „MarktForum Anlegen & Vorsorgen 2009“ in der Meckelhalle in ihrer Hauptgeschäftsstelle in Freiburg ab Montag, 04.05.09 sechs Tage lang genau das: bunte Stände wie auf dem Münstermarkt informieren über weltweite Handelszusammenhänge, über das Verhältnis von Risiko und Rendite, über alternative Anlageformen in Rohstoffen, den Trend zum Sachwert oder Energiefonds und vieles mehr. Finanz- und Wirtschaftsexperten beraten Bankkunden und Besucher zwischen Brot- und Blumenständen. Globale Wirtschaftszusammenhänge, erläutert an einem Korb voller Eier oder einem Tisch mit Sonnenblumen. Finanzberatung vor dem Hintergrund realer Zusammenhänge, anstatt mit einem Bogen Karopapier vor der Nase.

Manche Anleger hätten erst in der Krise verstanden, dass zum Beispiel hohe Renditeversprechungen mit hohen Verlustrisiken einhergehen, so die einhellige Expertenmeinung. Dem will die Sparkasse mit unterhaltsamer Information begegnen. „Aufklärung und Beratung sind mehr als notwendig“, sagt Sparkassenchef Horst Kary. Und dass ein „richtiger“ Markt dabei eher Assoziationen weckt, die an Überschaubarkeit, Verlässlichkeit und Realismus denken lassen, dürfte alles andere als Zufall sein.

Programm: http://sparkasse-freiburg.de/73da28724f0266da/index1.htm

(Ralf Deckert)


 


 

Sparkasse Freiburg
Münstermarkt
Anlageformen
Rohstoffe
Sachwert
Energiefonds
Finanzen
Wirtschaftsexp

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Sparkasse Freiburg" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: