Sie sind hier: Startseite Südbaden Aktuell News
Weitere Artikel
  • 25.05.2009, 16:41 Uhr
  • |
  • Stuttgart
Unternehmen/Opel

Westerwelle warnt Koalition vor Opel-Wahlkampf

FDP-Chef Guido Westerwelle hat die große Koalition mit Nachdruck davor gewarnt, mit der Krise bei Opel Wahlkampf zu betreiben. Westerwelle sagte am Montag in Berlin vor einer Präsidiumssitzung seiner Partei: «Dass die Bundesregierung jetzt mit Opel Wahlkampf macht, gehört sich nicht.» Es sehe nach dem teuersten Wahlkampf aller Zeiten aus, in dem nicht Opel gerettet, sondern Opel die Regierungskoalition retten solle.

Westerwelle unterstrich, die FDP werde in dieser Frage Anwalt der Steuerzahler sein. Die Liberalen würden nicht akzeptieren, «dass einfach nur Geld verbrannt wird, ohne dass strukturell auch nur ein Arbeitsplatz gerettet wird».


(Redaktion)


 

 

FDP-Chef Guido Westerwelle
große Koalition
Berlin
Präsidiumssitzung
Bundesregierung
teuersten Wahlka

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "FDP-Chef Guido Westerwelle" - jetzt Suche starten:

Entdecken Sie business-on.de: