Sie sind hier: Startseite Südbaden Aktuell News
Weitere Artikel
Rezession !?

Wirtschaftsweise erwarten Rezession

Deutschland wird nach Ansicht der fünf Wirtschaftsweisen 2009 in eine Rezession abgleiten.

Nach ihrem Sachverständigengutachten wird das Wirtschaftswachstum im kommenden Jahr stagnieren, wie das «Handelsblatt» (Mittwochsausgabe) berichtet. Der Rückgang des Wachstums gegenüber diesem Jahr sei so groß, dass man von einer Rezession sprechen müsse. Für dieses Jahr erwartet die Bundesregierung ein Wachstum des Bruttoinlandsprodukts (BIP) von 1,7 Prozent erwartet. Das Gutachten wird am Mittwoch offiziell vorgestellt.

Zugleich endet durch den Konjunktureinbruch nach Ansicht der Wirtschaftsforscher auch die gute Arbeitsmarkt-Entwicklung der vergangenen Jahre. 2009 werde die Zahl der registrierten Arbeitslosen von durchschnittlich 3,27 Millionen auf 3,3 Millionen steigen. Gleichzeitig werde die Erwerbstätigenzahl wieder sinken, und zwar um 81 000 Personen auf rund 40,22 Millionen. Weiter berichtete die Zeitung, dass die Inlandsnachfrage laut Gutachten um 0,1 Prozent im kommenden Jahr sinken werde. In diesem Jahr soll sie um 1,1 Prozent zulegen.

Am Wochenende hatte bereits das Nachrichtenmagazin «Der Spiegel» berichtet, dass der Sachverständigenrat in seinem Gutachten davon ausgehe, dass die deutsche Wirtschaft 2009 auf der Stelle treten und nicht wachsen werde. Die Wissenschaftler um den Volkswirt Bert Rürup seien damit pessimistischer als Bundesregierung und Wirtschaftsforschungsinstitute, die jeweils ein Plus von 0,2 Prozent für das nächste Jahr vorausgesagt haben.

(Redaktion)


 


 

Rezession
Wirtschaft
Untenrehmen
Berlin
Rückgang
Wirtschaftswachstum

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Rezession" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: