Sie sind hier: Startseite Südbaden Marketing
Weitere Artikel
Teil 12: Social Media Marketing

Mit einer eigenen XING-Gruppe potentielle Kunden binden

Thema Nr. 12 in dieser Woche: Eine eigene XING-Gruppe - die etwas andere Öffentlichkeitsarbeit.

Neben der Möglichkeit, potentielle Kunden und Interessenten direkt per Persönlicher Nachricht (PN) zu kontaktieren, wie in der vergangenen Woche beschrieben, gibt es noch eine andere Möglichkeit, um über XING auf sich und seine Leistungen aufmerksam zu machen: Eine eigene XING-Gruppe.

Bevor Sie so eine eigene XING-Gruppe ins Leben rufen, ist es wichtig, sich im Vorfeld Gedanken über eine sorgfältige Positionierung sowie eine Herausstellung ihrer Alleinstellungsmerkmale zu machen. Mit einer Spezialisierung der Themenausrichtung der jeweiligen Gruppe sowie einer gewissenhaften Selektierung der Zielgruppe, steht dem erfolgreichen Aufbau einer Gruppe in XING mit nachweisbaren Resonanzquoten zwischen 5 bis 25 Prozent nichts mehr im Wege.

Vorteile und Erfolge einer XING-Gruppe

Die Vorteile bei einer XING-Marketing-Gruppen-Strategie sind vielfältig. So können Sie unter anderem bis zu 200 potentielle Interessenten und Kunden pro Tag kontaktieren. Aus den Gruppen-Eintritts-Begründungen Ihrer neuen Gruppenmitglieder erhalten Sie außerdem wertvolle Informationen über Interesse, Auftragspotential und Bedarf und können entsprechend reagieren.

Nicht zu vergessen ist auch, dass Sie 96 bis 98 Prozent der Mitglieder Ihrer Gruppe jederzeit mit einem Newsletter erreichen können. Und so ganz nebenbei genießen Sie als Gruppenmoderator einen Sonderstatus, mit dem Sie verbesserte Chancen bei der Direktansprache potentieller Kunden haben.

Auch die Erfolgschancen bei einer eigenen XING-Gruppe sind extrem hoch. Hier ein paar Daten im Überblick:

• Besonderes Thema mit vielen Alleinstellungs-Merkmalen: 15 bis 20 Prozent
• Bekanntes Thema mit einigen Alleinstellungs-Merkmalen: 8 bis 14 Prozent
• Allgemeines Thema mit wenigen Alleinstellungs-Merkmalen: 4 bis 7 Prozent
• Standard-Thema ohne Alleinstellungs-Merkmale: 1 bis 3 Prozent

Bringen Sie sich aktiv ein

Um einen vernünftigen Start der Gruppe zu ermöglichen, ist unserer Erfahrung nach dabei ein Volumen von 2.500 bis 3.000 gezielten Gruppeneinladungen notwendig, um einen ersten Gruppenstamm von 200 bis 500 Mitgliedern zu generieren.

Denken Sie jedoch dabei unbedingt daran: In eine leere, inaktive Gruppe tritt niemand ein! Füllen Sie Ihre Gruppe mit Inhalt. So können zum Beispiel neben Informationen über Sie und Ihre Firma auch regelmäßig Neuigkeiten aus Ihrer Branche veröffentlicht werden.

Zeigen Sie sich vor allem auch aktiv in Ihrer Gruppe. Begrüßen Sie neue Mitglieder regelmäßig und beteiligen Sie sich auch aktiv an Diskussionen, geben Sie Feedback und seien Sie immer präsent.

Im 13. Teil dieser Serie nächste Woche erfahren Sie, wie und warum Online-PR eine hervorragende Ergänzung zum XING-Marketing ist.

(Markus Gehlken)


 


 

Gruppe
Alleinstellungs-Merkmale
Kunden
Interesse
Möglichkeit
Mitglieder
Informationen
XING-Gruppe
XING
Markus Gehlken

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Gruppe" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: