Weitere Artikel
„In|Die RegionRuhr“

EN-Agentur setzt auf Wissenstransfer

Wir haben viel versprechende Kontakte in den Bereichen Stanztechnik, Kunststofftechnik und Zerspanung knüpfen können.“ Sein Unternehmen präsentierte in Dortmund das Verfahren „Optimizer“, das Ausschuss optimiert und minimiert und das beim Fräsen, Bohren, Schleifen und Schweißen eingesetzt werden kann.

(pen) Als europaweit etablierte Fachmesse rund um die Frage, wie Metalle und Kunststoffe gemeinsam und möglichst gleichzeitig verarbeitet werden können, lockte „proform“ auch dieses Jahr mehr als 120 Aussteller und Branchenexperten nach Dortmund. Mit einem Gemeinschaftsstand dabei waren auch die Wirtschaftsförderungsagentur Ennepe-Ruhr sowie ihre Partner aus dem Netzwerk In|Die RegionRuhr und das Wetteraner Unternehmen QASS.

Die als `Verfahrensintegration´ bezeichneten Entwicklungen sind eines der Zukunftsthemen für produzierende Unternehmen. „Die Perspektiven werden erkennbar, wenn man weiß, dass bereits heute sechs von zehn hergestellten Metallstanzteilen mit Kunststoffteilen verbunden werden müssen. Wem es hier gelingt, aus den bisher häufig üblichen mehrstufigen Abläufen einstufige zu machen, für den ergeben sich enorme Einsparpotentiale. So können die Fertigungskosten um bis zu 40 Prozent gesenkt werden, Produktivität und Wirtschaftlichkeit steigen um das bis zu Sechsfache“, begründet Bernhard Schröder von der EN-Agentur auch mit Blick auf die im Ennepe-Ruhr-Kreis traditionell starke Rolle der Produktionswirtschaft das Messeengagement.

Ziel der EN-Agentur ist es vor allem, als Motor und Moderator den Wissenstransfer zwischen Firmen, Hochschulen und Forschungseinrichtungen voranzutreiben. „Viele Unternehmen haben sich in Sachen integrierte Verarbeitung von Metall und Kunststoff bereits auf den Weg gemacht, für viele andere ist dieser vorgezeichnet. Je mehr hierbei gezielt auf bereits vorhandenes Know-how zurückgegriffen werden kann, desto weniger Stolpersteine müssen einzelne aus dem Weg räumen“, wirbt Schröder für die Rolle der EN-Agentur. Messebeteiligungen wie die auf der viertägigen proform seien bestens geeignet, um mit Entwicklern und Entscheidern aus verschiedensten Bereichen ins Gespräch zu kommen und so Verbindungen herzustellen und Kooperationen anzustoßen. Dazu kämen die Informationen, die hochkarätige Referenten aus Wissenschaft und Wirtschaft im parallel zur Messe angebotenen Kongress gegeben haben.

Dem positiven Fazit der EN-Agentur schließt sich auch QASS Geschäftsführer Ulrich Seuthe an: „Der familiäre Charakter der Messe hat uns intensive Gespräche mit Interessenten ermöglicht. Wir haben viel versprechende Kontakte in den Bereichen Stanztechnik, Kunststofftechnik und Zerspanung knüpfen können.“ Sein Unternehmen präsentierte in Dortmund das Verfahren „Optimizer“, das Ausschuss optimiert und minimiert und das beim Fräsen, Bohren, Schleifen und Schweißen eingesetzt werden kann.

Stichwort „In|Die RegionRuhr“

Dieses Netzwerk knüpft die EN-Agentur gemeinsam mit den Wirtschaftsförderungen der Städte Dortmund, Bochum, Hagen, Herne sowie den Handwerkskammern und Industrie- und Handelskammern. Ziel ist es, die Potenziale von produzierenden Unternehmen, Hochschulen und Forschungseinrichtungen gezielt miteinander zu verbinden, Innovationen anzustoßen, neue Märkte zu erschließen, Ressourcen zu schonen, Fördermittel zu akquirieren und Kooperationsprojekte zu fördern.

Stichwort EN-Agentur

Seit 1996 unterstützt die EN-Agentur mit Sitz in Hattingen die Arbeit der örtlichen Wirtschaftsförderungen im Ennepe-Ruhr-Kreis. Sie ist Dienstleister für Unternehmen, bearbeitet gemeinsam mit Partnern strategische Vorhaben und vermarktet die Region nach Außen. Die Arbeit der Agentur erstreckt sich im Einzelnen auf die Schwerpunkte Wirtschaftsförderung, Tourismusförderung und Regionalmarketing. Internet: www.en-agentur.de.

(Redaktion)


 


 

Ulrich Seuthe
QASS
Agentur
Kunststoff
Schleifen
Schwerpunkte Wirtschaftsförderung
Dortmund

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Ulrich Seuthe" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: