Sie sind hier: Startseite Südwestfalen Lifestyle Kultur
Weitere Artikel
Historische Altstadt im Lichterglanz

Soester Weihnachtsmarkt vom 21. November bis 22. Dezember

Rund um den Weihnachtsmarkt sorgt ein abwechslungsreiches Bühnen- und Rahmenprogramm für Unterhaltung. So verteilt der Weihnachtsengel vor dem Adventskalender auf dem Marktplatz beispielsweise jeden Tag um 17.00 Uhr Süßigkeiten an die Kinder und der Turmbläser lässt den Markt abends stimmungsvoll ausklingen.

Soester Weihnachtsmarkt vom 21. November bis 22. Dezember 2011 Historische Altstadt im Lichterglanz

 Soest. Die Soester Altstadt ist während des gesamten Jahres ein attraktives Ziel für einen Tagesausflug oder ein verlängertes Wochenende. Dabei spielt die Farbe „Grün“ eine ganz besondere Rolle: dies ist nämlich die Farbe des Baumaterials der Soester Kirchen und Mauern, die nur in dieser Region aus Grünsandstein bestehen. Grün ist die Stadt aber auch dank Park- und Grünanlagen, zahlreicher Innenstadtgärten und baumbestandener Alleen, Straßen und Gassen – besonders schön anzuschauen im Frühjahr zur Baumblüte, im Hochsommer, aber natürlich auch im Winter während des Soester Weihnachtsmarktes. Hier verwandeln dann zahllose dunkelgrüne Tannen die Altstadt zwischen Dom, Rathaus und Markt in einen Weihnachtswald.

 Harmonisch fügen sich die rund 90 liebevoll eingerichteten Holzhütten des Soester Weihnachtsmarktes in die Kulisse des weltweit einmaligen Grünsandstein-Ensembles der Soester Altstadt ein. Im Schatten des Domes und der Petrikirche sowie vor den schmucken Fachwerkzeilen des Marktplatzes wird hier Kunsthandwerkliches in großer Auswahl, hochwertiges Holzspielzeug, Geschnitztes aus dem Erzgebirge und handgefertigter Christbaumschmuck angeboten.

Rund um den Weihnachtsmarkt sorgt ein abwechslungsreiches Bühnen- und Rahmenprogramm für Unterhaltung. So verteilt der Weihnachtsengel vor dem Adventskalender auf dem Marktplatz beispielsweise jeden Tag um 17.00 Uhr Süßigkeiten an die Kinder und der Turmbläser lässt den Markt abends stimmungsvoll ausklingen. Am Wochenende haben Kinder zusätzlich die Möglichkeit, am Goldenen Telefon mit dem Weihnachtsmann zu telefonieren und man kann Kutschfahrten rund um den Weihnachtsmarkt unternehmen.

Ein besonderes Angebot für die kleinen Weihnachtsmarkt-Besucher ist die Kinder-Adventsbäckerei in der rot-weiß gestrichenen Holzhütte auf dem Marktplatz. Auf Voranmeldung können die Kleinen hier unter sachkundiger Leitung Teig kneten, Plätzchen ausstechen und anschließend im Holzbackofen backen lassen, während Mama und Papa in aller Ruhe an den Ständen entlang bummeln, nach Geschenken stöbern oder sich ein Glas heißen Punsch schmecken lassen können.

Ab dem zweiten Adventswochenende sollte man sich einen Besuch der Westfälischen Krippe in der Kirche St. Patrokli nicht entgehen lassen. Hier wird in ständig wechselnden Szenen, von der Verkündigung über die Geburt bis hin zur Ankunft der Heiligen Drei Könige das Weihnachtsevangelium dargestellt. Krippen aus aller Welt zeigt zudem der Künstler Fritz Risken in seinem Atelier in der Brunsteinkapelle an allen Adventssonntagen.

In der Zeit während des Weihnachtsmarktes bietet die Tourist Information Soest an allen Advents-Sonntagen Sonderführungen durch die Altstadt sowie am 4. und 11. Dezember Schnupperführungen über den Weihnachtsmarkt inklusive Kostproben an diversen Ständen an.

Damit der Weihnachtsbummel von Anfang an stressfrei abläuft, stehen in und nahe der Altstadt rund 4.400 Parkplätze zur Verfügung.

(Redaktion)


 


 

Rathaus
Soester Weihnachtsmarkt
Weihnachtsbummel
Dom
Markt
Grünsandstein
November
Verfügung
Ständen
Soester Altstadt

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Rathaus" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: