Sie sind hier: Startseite Südwestfalen Aktuell News
Weitere Artikel
Aus den Unternehmen

TITAL erhält Großauftrag von AIRBUS Defence & Space

Aluminium- und Titan-Feingussspezialist produziert für neues Triebwerk - 10.000 Titan-Bauteile sollen jährlich produziert werden

Die TITAL GmbH hat den Zuschlag für einen der umfangreichsten Aufträge in der Unternehmensgeschichte erhalten. Das Bestwiger Unternehmen, das seit 2015 zu ALCOA gehört, wird für die in Spanien ansässige Tochter des Airbus Konzerns, Airbus Defence & Space, Bauteile aus Titan-Feinguss für das Leap 1A-Triebwerk produzieren.

Das Leap 1 A-Triebwerk wird in den „Single Aisle neo“-Maschinen von AIRBUS (Passagiermaschinen mit einem Mittelgang), also den Modellen A318, A319, A320 und A321, zum Einsatz kommen. Der Auftrag umfasst ein so genanntes Workpackage (Arbeitspaket), welches als Set sechs Hinges und sechs Housings beinhaltet. Die Hinges - oder auch Scharniere genannt, werden als Verbindung der Wartungstüren (die so genannten fan cowl doors) zur Gondel benötigt, die das Triebwerk abdeckt. In den Housings im unteren Türbereich ist die Kinematik für den Verriegelungsmechanismus untergebracht. Für sechs der zwölf Teile konnten die TITAL-Ingenieure in Kooperation mit ihrem Kunden eine Integrallösung entwickeln und somit ursprünglich fünf einzelne Teile zu einem Gussteil zusammenfassen. Im Ergebnis führt dies zu einer deutlichen Kosten- und Gewichtseinsparung für AIRBUS Defence & Space. Die Bauteile werden von TITAL „ready to integration“ geliefert, d.h. alle Teile werden inklusive Bearbeitung und Montage ausgeliefert.

Die ersten Ship Sets wurden ausgeliefert. Die Entwicklung berücksichtigte einige Designänderungen des Kunden. Diese wurden bei TITAL bis Ende 2015 umgesetzt und somit in einem ambitionierten Zeitraum abgeschlossen. 2016 werden 169 Work Packages an den Kunden geliefert. „Die Stückzahl wird dann kontinuierlich gesteigert“, berichtet Thomas Stephan, APP Vertriebsleiter für Strukturbauteile für Südamerika, Europa und Asien. 2019 wird die Stückzahl bereits bei 700 Sets à zwölf Teile liegen. Berücksichtigt man die bereits bestätigten Bauraten der Single Aisle-Maschinen, wird TITAL somit insgesamt die Fertigung von Null auf mehr als 10.000 Teile jährlich hochfahren. Um diese hohe Stückzahl in Verbindung mit dem hohen Kostendruck stemmen zu können, hatte TITAL als planerische Unterstützung Unternehmensberater der SPACE Association als auch von Porsche Consulting herangezogen. Die Produktion soll überwiegend in den beiden neu auf dem TITAL-Gelände errichteten Hallen erfolgen. Der Auftrag ist erst einmal auf zehn Jahre ausgerichtet.

Über TITAL

TITAL liefert weltweit anspruchsvolle Aluminium- und Titan-Feinguss-Bauteile an führende Unternehmen aus Luftfahrt, Verteidigung, Rennsport und Maschinenbau. Die Gussteile werden nach dem Wachsausschmelzverfahren hergestellt. Die Firma TITAL wurde 1974 gegründet und hat ihren Stammsitz in Bestwig. Seit 2015 gehört das Unternehmen zu ALCOA.

(Redaktion)


 


 

Teile
Bauteile
A-Triebwerk
TITAL
Stückzahl
Aufträge

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Teile" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: