Weitere Artikel
Ausbildung

Investition in die Ausbildung: BMW-Power für das bbz Arnsberg

Alles was das Herz eines Motorradfahrers begehrt, beherbergt die neue R1200GS, die dank der freundlichen Unterstützung der BMW AG ab sofort zu Schulungszwecken im bbz Arnsberg zum Einsatz kommen wird.

Höchste Servicequalität fängt mit einer fundierten Berufsausbildung an. Mit der Bereitstellung eines umfangreich ausgestatteten Trainingsfahrzeugs aus der aktuellen Motorrad-Modellpalette unterstützt die BMW AG jetzt das praxisorientierte Lernen im bbz Arnsberg der Handwerkskammer Südwestfalen.

Das neue Trainingsfahrzeug, eine R1200GS mit umfangreicher Ausstattung, bietet die Möglichkeit, innovative und umweltgerechte Antriebstechnologie, das perfekte Zusammenspiel von Verbrennungsmotoren, Fahrwerksregelsystemen und Fahrzeugelektronik der neuesten Generation zum Bestandteil des Lehrplans zu machen. 

„Diese Maschine hat also quasi alles, was derzeit möglich ist“, bringt es BMW-Gebietsleiter Stephanus Richter auf den Punkt. „Die R1200GS versetzt Sie in die Lage, ihre Azubis mit der modernsten im Motorradbau verfügbaren Technik im Detail vertraut zu machen und so eine qualitativ hochwertige und zukunftsorientierte Berufsausbildung zu gewährleisten.“

Vielfältiges Engagement für die Berufsausbildung hat bei BMW, dem einzig verbliebenen deutschen Motorradhersteller, ohnehin eine lange Tradition.Ziel des Unternehmens ist es, die Nachwuchskräfte des Kraftfahrzeuggewerbes umfassend auf die Anforderungen in ihrem künftigen Berufsumfeld vorzubereiten. Die Unterstützung des Berufsbildungszentrums und der Kreishandwerkerschaft Hochsauerland Meschede kann daher auch als wertvolle Investition in die Zukunft der Servicequalität angesehen werden.

„Nur wer auf eine qualifizierte Ausbildung setzt, der investiert auch in die Zukunft seines Unternehmens. Wem es gelingt, gute Mitarbeiter und damit potenzielle Nachwuchskräfte zu finden und zu binden, der wird mehr Erfolg haben“, weiß auch Michael Kautz, Inhaber und Geschäftsführer der Muschik und Kautz GmbH in Arnsberg, genau worauf es ankommt. 

Die praktische Ausbildung am Fahrzeug hat im bbz Arnsberg seit je her einen hohen Stellenwert. Dabei wird das im theoretischen Unterricht vermittelte Wissen nach modernen didaktischen und pädagogischen Grundsätzen nachhaltig vertieft. „Dank der Unterstützung von BMW können wir unsere Lehrlinge auch in Zukunft auf allerhöchstem Niveau qualifizieren, davon profitiert natürlich auch wieder der Hersteller“, beschreibt Werner Köster, Leiter des Fachbereichs Kfz im bbz Arnsberg, die „Win-Win-Situation“.

Kooperation auf vielen Ebenen

Die BMW AG arbeitet bereits seit Jahren auch auf anderer Ebene sehr eng mit dem Arnsberger Berufsbildungszentrum zusammen. Jedes Jahr schlägt die BMW-Trainingsakademie im Frühjahr für 14 Tage die Zelte im Alten Feld auf. In dieser Zeit werden von den Trainern die Zweiradmechaniker der BMW-Vertragshändler aus Nordrhein-Westfalen und Niedersachsen auf der Technik und den Innovationen der neuen Modelle geschult. 

In diesem Jahr steht hier im besonderen Fokus die Schulung auf den neuen E-Scooter. Mit diesem Fahrzeug beginnt eine neue Zeit im Motorradbau. Es handelt sich hier um das erste Zweirad mit Elektroantrieb zum Einsatz im urbanen Umfeld.

(Redaktion)


 


 

Arnsberg
Zukunft
RGS
Unterstützung
Berufsausbildung

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Arnsberg" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: