Weitere Artikel
Ausbildung und Beruf

Countdown für "Treffpunkt Ausbildung" läuft

18 Behörden werben für Ausbildung im Öffentlichen Dienst

Kreis Soest (kso.2018.09.05.368.mk). Die Vorbereitungen für den „Treffpunkt Ausbildung“ bei der Kreisverwaltung Soest laufen auf Hochtouren. Die Ausbildungsmesse am 8. September 2018 im Foyer des Kreishauses geht von 10 bis 13 Uhr und bietet Einblicke in fast 100 hoch qualifizierende und spannende Ausbildungs- und Studienberufe bei 18 Arbeitgebern des Öffentlichen Dienstes. Einige Behörden sind das erste Mal mit dabei.

Zielgruppe der Messe sind junge Menschen, die noch einen Ausbildungs- oder Studienplatz suchen oder Arbeitnehmer, die eine neue Herausforderung annehmen möchten. Ebenso eingeladen sind Eltern und Lehrer. Das Angebot freier Ausbildungsplätze reicht von handwerklichen, technischen und medizinischen Berufen bis in den Verwaltungsbereich. Viele Arbeitgeber bieten außerdem duale Studiengänge in vielen Fachrichtungen an. Neu in diesem Jahr mit dabei sind die Justizverwaltung NRW, die Stadt Geseke, die Fachhochschule für öffentliche Verwaltung Münster und die Gemeinde Wickede (Ruhr). Aber auch neue Berufsbilder werden vorgestellt. Der Kreis Soest stellt zum Beispiel erstmals ein duales Studium für Soziale Arbeit im Gesundheitsbereich vor. "Hier freuen wir uns besonders über Bewerberinnen und Bewerber mit Berufs- und Lebenserfahrung. Im Fokus stehen zum Beispiel Menschen, die im Krankenhaus, der Psychiatrie oder anderen Bereichen des Gesundheitswesens gearbeitet haben", erläutert Ausbildungsleiter Elmar Diemel. Verstärkung sucht die Kreisverwaltung auch für die Berufe Verwaltungsfachangestellte,

Verwaltungswirte Bachelor of Arts (Soziale Arbeit im Jugend- oder Gesundheitsbereich), Bachelor of Laws, Vermessungstechniker, Geomatiker, Fachangestellte für Medien- und Informationswesen und Notfallsanitäter. Bewerbungen beim Kreis Soest sind noch bis zum 19. September 2018 möglich. "Ein Besuch lohnt sich! Besucherinnen und Besucher kommen direkt mit Studierenden, Azubis und Personalverantwortlichen ins Gespräch. Sie können offen und direkt nach den Erfahrungen der Auszubildenden fragen und bekommen ehrliche Infos aus dem Ausbildungsalltag", wirbt Kerstin Düsener vom Team Ausbildung des Kreises für einen Abstecher ins Kreishaus. Zum Rahmenprogramm zählen acht Vorträge, in denen Vertreter der Behörden einzelne Berufsbilder vorstellen. Die Agentur für Arbeit bietet zudem eine Berufsberatung und drei Bewerbertrainings an. Teilnehmer können dort lernen, wie man sich im Bewerbungsgesprächen richtig verhält und worauf Arbeitgeber besonders achten. Als Aussteller sind außerdem mit dabei die Städte Lippstadt, Soest, Werl, Warstein und Erwitte. Ergänzt werden diese durch überregional aktive Arbeitgeber. Vertreten sind Polizei, Bundeswehr, die Bezirksregierung, der Zoll, das Studieninstitut Soest, der Landschaftsverband Münster, die Agentur für Arbeit Meschede-Soest und das Finanzamt Soest. Im Außenbereich können Besucherinnen und Besucher der Messe einen Rettungswagen und ein Vermessungsfahrzeug besichtigen und erste praktische Erfahrungen sammeln.

Für Fragen zur Ausbildungsmesse stehen Elmar Diemel und Kerstin Düsener unter [email protected] oder telefonisch unter 02921/30-2298 sowie 30-2279 bereit. Infos im Netz stehen auf www.treffpunktausbildung.de.

(Redaktion)


 


 

Kreis Soest
Gesundheitsbereich
Bewerber
Ausbildungsalltag

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Besucher" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: