Weitere Artikel
Waldreiche Landstriche

Grüner Naturlebensraum regt Körper und Köpfe zur Bewegung an

Waldreiche Landstriche, grüne Orte für Erholung und innovative Arenen für Sport und Aktivität – diese Stärken von Sauerland und Siegerland-Wittgenstein schätzen Urlaubsgäste ebenso wie Einheimische.

Gemeinsame Projekte der Tourismusverbände widmen sich der Gesundheit und der Umweltbildung

Waldreiche Landstriche, grüne Orte für Erholung und innovative Arenen für Sport und Aktivität – diese Stärken von Sauerland und Siegerland-Wittgenstein schätzen Urlaubsgäste ebenso wie Einheimische. Partnerschaftlich arbeiten die beiden Regionen deswegen zusammen, um den Urquell ihrer Popularität – die Landschaft, die Vitalität weckt – neu in Wert zu setzen. “Der bewegte Mensch” sowie “NaturKind & Technik” sind zwei gemeinsame Projekte, die sich besonderen Aspekten der Natur tiefer zuwenden: Das eine regt zur Erholung durch Bewegung vor bildschöner Kulisse an, das andere zum Lernen und Staunen über den entdeckungsreichen Naturlebensraum.

Ein Wochenend- oder Kurzurlaub als Quell neuer Vitalität – dieses ganzheitliche Erlebnis finden die Menschen in Sauerland und Siegerland-Wittgenstein. Vor einer Landschaftskulisse, die durch ihre weitgehend intakte Natur und ihr schwingendes Profil Lust auf Bewegung weckt, tanken nicht nur Wanderer und Radfahrer neue Kraft. Mit diesem natürlichen Trumpf und in Zusammenarbeit mit Partnern aus dem Gesundheitsbereich, dem Sport- und Aktivbereich, mit Gastronomen und Hotelliers möchten die Tourismusverbände einen Schritt weiter gehen: Auf dem Feld des Gesundheitstourismus soll das Thema “Erholung” neu erfunden und professionalisiert werden.

Immer mehr Menschen fühlen sich ob der vielen parallelen Herausforderungen im Job und im Privatleben innerlich ausgebrannt. Neue Kräfte sammeln, sich etwas Gutes für Körper und Geist tun, auch zwischendurch im Urlaub, wird zunehmend gefragter. Erschöpfte Arbeitnehmer oder auch Familien mit oft zu korpulenten Kindern – ein gesamtgesellschaftliches Problem – zeichnen sich als Zielgruppen ab, denen es gilt, echte Lebenshilfe zu bieten. Daher greift der Begriff “Gesundheit” als Leitmotto für das Projekt “Der bewegte Mensch” deutlich weiter: Hierunter wird künftig die mentale wie die physische Gesundheit verstanden als auch die präventive Fürsorge für das eigene Wohlbefinden. “Wie genussvoll ein Beitrag zur Gesundheit sich gestalten kann, beweist der Rothaarsteig, auf dem das ‚Neue Wandern‘ quasi vorgedacht wurde”, nennt Roswitha Still, Geschäftsführerin des Touristikverbandes Siegerland-Wittgenstein ein Beispiel. Wer auf diesem Top-Wanderweg unterwegs ist, erlebt die Natur mit allen Sinnen, bewegt sich, entspannt sich – und hat somit etwas für sein Wohlbefinden getan.

Beispiele für solch innovative Produkte gibt es in beiden Regionen viele, auch zahlreiche Betriebe aus Hotellerie und Gastronomie, Freizeit und Dienstleistung sowie die Kurkliniken bedienen die Nachfrage nach Erholung erfolgreich.  Sauerland und Siegerland-Wittgenstein möchten nun im Projekt “Der bewegte Mensch” Partner aus Tourismus und Gesundheitssektor zusammenführen und dazu anregen, bisher noch nicht dagewesene Angebote zu entwickeln. So denken die Regionen beispielsweise über einen individuellen Sport-Check nach, der mit verschiedenen Aktivangeboten kombiniert werden kann. Denn die Marktchancen für den “Gesundheitstourismus” in der Nähe steigen, je komplexer und belastender die Arbeits- und Lebenswelt wird.

Leben und Lernen mit der Natur
Den Naturraum in Siegerland-Wittgenstein und Sauerland stellt auch das Projekt “NaturKind & Technik” in den Mittelpunkt. Wälder, Wiesen, Felder und Gewässer in den Regionen werden von den Menschen ebenso als Erholungsgebiete geschätzt wie wirtschaftlich genutzt. Wildparks, Vogelschutzgebiete und Naturerfahrungszentren zeigen ebenso wie die Aktivitäten heimischer Waldbetriebe, Imker, Landwirte und Einsatzorte “grüner Technik” auf, wie der Mensch vorbildlich in der Natur und mit der Natur lebt. Institutionen, die sich dem Naturerlebnis oder der Umweltbildung widmen, leisten vielerorts großartige Arbeit. “Was liegt nun näher, als diese Einrichtungen zu vernetzen und unseren Gästen ebenso wie unseren Einwohnern ein gebündeltes, gut abgestimmtes Angebot an lebendigen Lern- und Erfahrungsorten zu präsentieren”, fasst Thomas Weber, Geschäftsführer des Sauerland-Tourismus, die Intention des Projektes zusammen.

Eine vernetzte Form der Umweltbildung habe auch großes touristisches Potenzial, betonen Roswitha Still und Thomas Weber unisono. “Wir möchten sämtliche Angebote erfassen und buchbar machen, damit unsere beiden Regionen als Lebensraum auf neue, moderne und vorbildliche Art erlebbar werden”, sagen sie. Dabei haben sich die Tourismusverbände und ihre Partner vornehmlich das Naturerlebnis für Kinder auf die Fahnen geschrieben, damit gerade die nächste Generation den Wert ihrer Umwelt erkennt, für deren Schutz eintritt und die nachhaltige Nutzung weiter vorantreibt.

Die beiden Projekte von Sauerland-Tourismus und Touristikverband Siegerland-Wittgenstein sind als Ideen weit vorausgedacht. Die Herausforderung liegt nun darin, Partner zu gewinnen und die weitere Zusammenarbeit aufzubauen und zu koordinieren. Hier werden die Tourismusverbände Hand in Hand zusammenarbeiten. Die regionenübergreifende Konzeption der Projekte wird auch darin untermauert, dass die beiden Organisationen gemeinsame Anträge auf Förderung im Rahmen der Regionale 2013 einreichen werden.

(Redaktion)


 


 

Siegerland-Wittgenstein
Regionale
Mensch
Erholung
Natur
Tourismusverbände
Begriff Gesundheit
Partner
Aktivität
Aktivangeboten
Bewegung
Technik

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Siegerland-Wittgenstein" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: