Weitere Artikel
Buchtipp

Mach es Einfach! Die Chancen von Veränderung nutzen

Oftmals ist es dann eine Krise, ein Schicksalsschlag oder die Erkenntnis der eigenen Sterblichkeit, die einen bereuen lässt, was man alles nicht getan, nicht erfahren und nicht erlebt hat. Doch soweit muss es gar nicht erst kommen.

Wie gehen Sie mit Veränderung um, liebe Leserinnen und Leser (Hier den Macher-Test absolvieren)? Neigen Sie eher zum Zögern, zum Abwarten und schieben ihre Vorhaben am liebsten auf? Oder packen Sie die Gelegenheiten am liebsten sofort beim Schopf? Herzlichen Glückwunsch, dann gehören Sie zu der sich immer noch in der Minderheit befindenden Kategorie der Macher. Kennen Sie nicht auch eine große Anzahl von Menschen, die so sehr Angst vor der notwendigen Veränderung haben, dass sie ihre eigenen Vorstellungen vom Leben den Erwartungen ihres Umfeldes untergeordnet haben und eigentlich mehr funktionieren statt zu leben? Die sich viel zu lange der trügerischen Sicherheit des kleinsten gemeinsamen Nenners hingegeben haben, statt als Macher jeden einzelnen Tag mit voller Intensität auszunutzen? Die so lange auf den perfekten Moment gewartet haben, bis sie irgendwann voller Wehmut festgestellt haben, dass ihre Träume ganz langsam wie Seifenblasen geplatzt sind. Deren einzige Motivation oft nur noch darin besteht, sich abends von der Glotze berieseln zu lassen.

Das Abwarten auf den perfekten Moment ist trügerisch

Und oftmals ist es dann eine Krise, ein Schicksalsschlag oder die Erkenntnis der eigenen Sterblichkeit, die einen bereuen lässt, was man alles nicht getan, nicht erfahren und nicht erlebt hat. Doch soweit muss es gar nicht erst kommen. Denn wenn wir erst einmal verstanden haben, wie groß das Geschenk namens Lebens ist, dann können wir die Ärmel hochkrempeln, und alles dafür tun, um unsere Träume Wirklichkeit werden zu lassen. Dazu sollten wir uns so oft wie möglich daran erinnern, dass unsere Zeit hier auf Erden ist begrenzt, und manchmal leider schneller vorbei ist, als wir denken. Wir sollten sie daher so intensiv wie möglich auskosten und das Maximum aus sämtlichen Lebensbereichen herausholen. Wir sollten arbeiten, lieben und leben, als ob es in jeder einzelnen Sekunde nichts Wichtigeres geben würde. Doch was tun die meisten Menschen? Sie lassen ihre Ansprüche in einer Schublade versauern, haben einen Job, der ihnen nicht gefällt und leben in Beziehungen, die sie nicht glücklich machen. Natürlich, irgendwann will man das schon noch ändern, aber aktuell passt es leider schlecht in den vollen Terminkalender. Und so wartet man auf den richtigen Moment. Tage. Monate. Manchmal ganze Jahre. Doch die Hoffnung auf ein mögliches Irgendwann ist leider sehr trügerisch, denn häufig wird daraus ein Niemals.

Mut zur Veränderung

Und wenn man dann eines Tages auf das eigene Leben zurückblickt, bereut man es auf einmal, nicht mehr Risiko eingegangen zu sein und die zahlreichen schönen Dinge versäumt und es nicht gewagt zu haben, die eigenen Träume zu leben. Mit einer tiefen Traurigkeit blickt man darauf zurück, dass man so viele Chancen nicht gesehen, so viele Ängste nicht überwunden und so viele Ziele nicht erreicht hat. Denn ist es nicht so, dass wir den Wert von Dingen oftmals erst dann zu schätzen wissen, wenn wir dabei sind, sie zu verlieren? Wir erkennen die Liebe zu unserem Partner erst dann, wenn er gerade die Tür hinter sich zuschließt. Der vermeintlich schlechte Job erhält auf einmal Bedeutung, wenn das Damoklesschwert der Kündigung über uns schwebt. Und für unsere Gesundheit sind wir nur dann dankbar, wenn wir krank sind.  Der amerikanische Autor Jim Rohn hat das einmal sehr treffend zusammengefasst: „Es gibt genau zwei Arten von Schmerz. Den der Disziplin und den des Bereuens.“ Ich möchte ergänzen, dass wir immer nur einen von beiden vermeiden können. Und diese Wahl müssen wir jeden Tag neu treffen.

Dankbarkeit ist der Schlüssel für erfolgreiche Veränderung

Finden Sie nicht auch, dass wir viel zu viele Gegebenheiten einfach als selbstverständlich hinnehmen, obwohl sie es gar nicht sind? Die Arbeit, die wir tun dürfen, die Menschen in unserem Leben und vor allem unsere Gesundheit sind wunderbare Beispiele dafür. Wir sollten für all diese Dinge dankbar sein, so lange sie uns geschenkt werden. Und dann die Entscheidung treffen, uns niemals mit dem Status quo zufrieden zu geben, sondern nach außergewöhnlichen Ergebnissen in allen Lebensbereichen zu streben. Unsere Träume nicht leise sterben zu lassen, sondern jeden Tag alles dafür zu tun, dass sie in die Tat umgesetzt werden. Und zwar nicht irgendwann, sondern heute. Tun Sie jetzt die Dinge, die Sie nachts voller Sehnsucht aufwachen lassen, aber auch ein Risiko bedeuten. Gründen Sie Ihr eigenes Unternehmen, machen Sie Karriere, sprechen Sie Ihren Traumpartner an, reisen Sie um die Welt, engagieren Sie sich für eine wohltätige Sache, schreiben Sie ein Buch, sagen Sie Ihren Kindern, wie sehr Sie sie lieben, übernehmen Sie ein Ehrenamt, genießen Sie romantische Urlaube und tun Sie möglichst viel von dem, was Sie erfüllt. Ein altes Sprichwort sagt: Der beste Zeitpunkt, einen Baum zu pflanzen, war vor zwanzig Jahren. Der zweitbeste ist heute. Das gilt auch für Ihre Ziele und Träume. Wenn Sie heute den ersten Schritt machen, dann werden Sie in zwölf Monaten sehr dankbar sein, dass Sie ihn gegangen sind.

Zögern Sie nicht, sondern machen Sie es einfach

Das Mantra dass Sie sich in den Momenten der Entscheidung immer wieder vergegenwärtigen sollten, lautet: „Ich mach das jetzt einfach!“. Denn was haben Sie zu verlieren? Richtig, die Antwort lautet: Nichts. Wenn Sie einen Fehler machen (und wenn Ihre Träume große genug sind, dann werden Sie viele davon machen), dann haben Sie eine großartige Gelegenheit zu lernen und besser zu werden. Um die notwendigen Veränderungen anzustoßen sind drei Dinge ganz besonders wichtig

  1. Richten Sie Ihren Fokus auf Chancen: Natürlich, die Welt ist voller Probleme. Es bringt überhaupt nichts, diese auszublenden oder gar zu ignorieren. Doch genau so lauern wirklich überall riesige Chancen. Je mehr Sie Ihren Fokus auf diese richten, desto häufiger werden Sie diese auch wahrnehmen. Und dann gilt es nur noch, sie auch zu nutzen.
  2. Nutzen Sie Angst als Ihren besten Freund: Angst ist der größte Verhinderer von neuen Wegen,  kann aber genau so auch der größte Antreiber sein. Oder in anderen Worten: Die Angst kann entweder Ihr größter Feind oder Ihr bester Freund sein. Akzeptieren Sie, dass Sie Angst haben. Je größer eine geplante Veränderung, desto mehr. Und dann nutzen Sie diese Gefühle für innovative Ideen, mutige Entscheidungen und beherztes Handeln.
  3. Gehen Sie den Weg der kleinen Schritte: Veränderungen sind niemals ein einmaliges Ereignis, sondern immer ein Prozess mit Höhen und Tiefen, mit Erfolgen und Rückschlägen. Wenn Sie große Ziele in kleine Schritte aufteilen, dann werden Veränderungen viel greifbarer und Ihre Motivation wird gleichsam steigen.

Vor welchen Herausforderungen Sie in Zukunft auch stehen mögen, ob klein oder groß, ob selber gewählt oder durch die äußeren Umstände vorgegeben, ob im Job oder zu Hause, ich würde mir wünschen, dass Sie die Entscheidung treffen, Ihre Zukunft aktiv zu gestalten. Nicht länger passiv abzuwarten, sondern es einfach zu machen. Ihre Ziele, Pläne und Träume aus der Schublade zu holen und sie dann konsequent umzusetzen. Dass ist nicht immer leicht und wird Sie viel Arbeit, Schweiß und Herzblut kosten. Aber denken Sie immer daran: Wenn Sie es nicht tun, dann wird es niemand tun. Machen Sie es einfach.

Meinung der Redaktion:

Grzeskowitz versteht es wie kaum ein anderer, seine Leser direkt und ohne Umschweife auf den Boden der Tatsachen zu holen, ihnen einen Spiegel vorzuhalten und sie dann erst einmal durchatmen zu lassen. Was folgt, sind spannende Ideen und Tipps für einen besseren und effizienteren Umgang mit unserer wertvollsten Ressource - unserem Leben.

(Redaktion)


 


 

Veränderung
Träume
Dinge
Schritt
Ziele
Chancen
Geschenk
Entscheidung
Leben
Angst
Gegebenheiten
Job
Abwarten
Macher
Zögern

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Veränderung" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: