Sie sind hier: Startseite Südwestfalen Aktuell
Weitere Artikel
Camping

Mehr Freizeitspaß mit Zelt, Schirm und Grill

Campen liegt im Trend. Nicht nur, weil es günstig ist, verbringen rund sechs Millionen Menschen Jahr für Jahr ihren Urlaub auf einem der über 1.800 Campingplätze in Deutschland. TÜV Rheinland rät beim Kauf auf GS-Zeichen zu achten.

Zelten bedeutet für die meisten Unabhängigkeit, Spontanität und Abenteuer. Doch auch wenn Camper die Einfachheit lieben, so wünschen sie sich immer vielseitigeres und komfortableres Zubehör. "Statt alter Steilwandzelte und Gaskocher bietet die Outdoor-Branche eine große Vielfalt von hochwertigen Campingutensilien an. Für alle Produkte sind Sicherheit, Funktionalität und ein gutes Handling wichtig", erklärt Matthias Lompa, Experte für Campingartikel bei TÜV Rheinland.

Welches Zelt ist das Richtige?

Bei der Wahl des richtigen Zeltes muss dem Käufer klar sein, wofür er es benutzen möchte. Will er nur gelegentlich mit dem Sohnemann im Garten übernachten? Ist ein längerer Urlaub auf dem Campingplatz geplant? Oder sogar eine Alpintour? Egal ob Kuppelzelte, Tunnelzelte oder stabiles geodätisches Zelt, für jeden Einsatz ist ein passendes Modell zu haben. Camper, die es leicht und bequem lieben, sind beispielsweise mit Pop-up-Zelten gut bedient.
"Das Aufbauen geht wie von selbst. Für den problemlosen Abbau muss der Camper jedoch den Bogen raus haben. Den nötigen Kniff sollte er sich direkt im Laden zeigen lassen", empfiehlt Matthias Lompa. 

Im Weiteren sollte der Käufer auf hohe Wasserdichte und Windstabilität achten. Eine leicht verständliche Gebrauchsanweisung gehört zu jedem Zelt, egal aus welcher Preisklasse es stammt. Beim Kauf eines Zeltes sollten Verbraucher auf das GS-Zeichen achten. Dieses steht für geprüfte Sicherheit und wird auch von TÜV Rheinland vergeben.

Einfache Handhabung

Neben einem Zelt haben viele Camper auch Sonnenschirme im Gepäck. Mit Spezialbeschichtungen bieten sie Schutz vor direkten UV-Strahlen. Von TÜV Rheinland erfolgreich geprüfte Sonnenschirme können neben dem GS-Zeichen auch das Prüfzeichen "Fit for Use" tragen. Neben der Sicherheit wurden hier auch einfache Handhabung und gute Qualität überprüft. 

Auf Standfestigkeit achten

Ein weiteres beliebtes Campingutensil ist der Outdoor-Grill. Er sollte gut zu transportieren und deshalb kompakt und leicht sein. Von Einmal-Grills und Grilltöpfen ist abzuraten. Sie haben zumeist nur einen kleinen oder überhaupt keinen Abstand zum Boden. Darum entwickeln sich hohe Temperaturen unter den Geräten, die den Untergrund entzünden und die Grasnarbe verbrennen können. "Verbraucher sollten beim Kauf auf gute Verarbeitung, Standfestigkeit, einen höhenverstellbaren Rost sowie auf das GS-Zeichen achten", erklärt Matthias Lompa.

(Redaktion / ots)


 


 

Campingzubehör
Zelt
Schirm
Grill
TÜV Rheinland
GS-Zeichen
Gaskocher
Outdoor-Branche
Spezialbeschichtung
UV-Strahlen
Fit for Use
Campingutensil

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Campingzubehör" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: