Sie sind hier: Startseite Südwestfalen Aktuell News
Weitere Artikel
Comedy

Die Diplom-Animatöse im JuK Hemer

Wer bei der Wahl seiner Abendveranstaltung auf Nummer Sicher gehen will, sich für einen Künstler mit Gütesiegel entscheiden will, der wählt Christine Prayon.

Hemer. Die Diplom-Animatöse ist keine gemeine Animatöse. Sie ist eine Animatöse mit Diplom. Und das gibt es selten. Wer bei der Wahl seiner Abendveranstaltung auf Nummer Sicher gehen will, sich für einen Künstler mit Gütesiegel entscheiden will, der wählt Christine Prayon. Sie ist dem Fernsehpublikum besonders als Birte Schneider aus der ZDF heute-show bekannt, hat sich das Ulknudel-Diplom auf die Netzhaut tätowieren lassen. So kann man die Qualität schon von weitem erkennen. Ein Abend wie dieser passt in keine Schublade, denn er ist zwei Stunden lang und mindestens genauso breit. Wer darüber herzlich lachen kann, ist hier genau richtig. Es wird noch mehr schlechte Witze geben. Außerdem wird Frau Prayon einige Präsidenten imitieren, schön singen, den ein oder anderen bewegenden Moment zerstören und möglichst viel Haut zeigen. Sie wird sich mal wieder nicht festlegen, ob es sich hier um Kabarett, Comedy oder eine Heizdeckenverkaufsveranstaltung handelt. Hauptsache absurd und ohne Chansons.

Auf dem Höhepunkt ihrer Animatösenkarriere wendet sich Christine Prayon nun den Enthüllungen zu, auf die wir lange gewartet haben. Sie verrät uns endlich, wer sie wirklich ist, welche seltene Krankheit sie hat. Ob es den deutschen Humor gibt und wenn ja, warum nicht. Wir erfahren die ganze Wahrheit über Jack Michaelson und die Große Deutsche Revolution. Wie Madame Sarkozy bei einem Lachanfall aussieht, wie das Wetter gestern wird und was Prayons Eltern und ihre Katze zu all dem sagen.

Es geht um Vieles. Eigentlich geht es um alles. Es geht um Schein und Sein in der realkapitalistischen Gesellschaft, einer zunehmend brutalisierten, anonymen Nahrungskette mithin, in der das gnadenlose Rollenspiel Überlebensstrategie, ja quasi systemimmanent ist. Es geht also um das Nicht-Sein im Sein, da alles Sein als Schein ein scheinbares Nicht-Sein im Schein des realen Seins zu sein scheint. 

Wer Antworten auf diese Fragen sucht, wird sie hier finden. Die Diplom-Animatöse ist mutig, unkonventionell und am Samstag, 23. Februar zu Gast im Jugend- und Kulturzentrum am Park in Hemer. Einlass ist ab 19:00 Uhr, los geht’s um 20:00 Uhr.
Karten gibt zum Preis ab 20,80 € im Ticketshop des Sauerlandparks und bei adticket.de.

(Redaktion)


 


 

Animatöse
Christine Prayon
Nicht-Sein

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Animatöse" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: