Weitere Artikel
Digitalisierung

„Digital und handfest“

Neue Werkzeuge der wfg für Unternehmen online

Kreis Soest (kso.2018.05.29.215.wfg). Die wfg Wirtschaftsförderung Kreis Soest treibt die Digitalisierung der eigenen Arbeit voran, und zwar im Hinblick auf interne Prozesse, aber auch in Sachen Kommunikation. Erste Ergebnisse sind sichtbar. Die neue Webseite www.wfg-kreis-soest.de entwickelt sich über reine Information hinaus zum Werkzeug. So können Unternehmen beispielsweise ab sofort selbst testen, wo sie beim Thema Familienfreundlichkeit aktuell stehen.

Solche Online-Checks fragen die wichtigsten Eckpunkte ab und geben dem Unternehmen automatisiert und anonymisiert eine erste Rückmeldung. Weitere Online-Checks zu Themen wie Innovationsfähigkeit und Gründung sind in Arbeit und werden nach und nach zur Verfügung gestellt. Vorangegangen war diesen Neuerungen ein Markenentwicklungsprozess, um die Marke wfg zu modernisieren und zu fokussieren.

Zusätzlich stellen Broschüren in verschiedenen Ausgabeformaten die Angebote der wfg vor. Online, als pdf oder als gedrucktes Exemplar nutzen Mitarbeiter und Kunden diese Broschüren für die tägliche Arbeit. Direkt im Gespräch können auf diese Weise zum Beispiel Informationen systematisch abgefragt und sofort online erfasst werden. Das gedruckte Exemplar der Broschüre bleibt beim Kunden. Der Vorteil: Doppelte Informationen entfallen und die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der wfg können noch gezielter Unternehmen unterstützen.

Am Beispiel Breitband kann das Konzept der neuen digitalen Broschüren bereits erlebt werden. Gerade für mittelständische Unternehmen soll dieses Angebot ganz konkrete Alltagsunterstützung sein, die bei Themen wie Fördermittel, Fachkräften, Innovation und Ressourceneffizienz schnell Mehrwert stiftet. "Das ist wirklich eine spannende Verbindung von Informationsmedium und Arbeitsinstrument, von digital und handfest", meint Markus Köster, Inhaber des Anröchter Unternehmens Köster Event+Gastronomie.
Spürbar verändert hat sich die Arbeit der wfg auch durch ein neues Wissensmanagement-Tool. Interne Abläufe und wichtige Informationen sind jetzt für alle Kollegen vom Schreibtisch aus verfügbar. "Vor allem für neue Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen ist das eine Entlastung. Zusätzlich erleichtert es die Arbeit, wenn Kollegen krank oder in Urlaub sind. Auch dann ist die wfg immer aktuell und voll auskunftsfähig", erläutert wfg-Geschäftsführer Volker Ruff. In einer weiteren Ausbaustufe soll auch dieses Werkzeug in Teilen für die Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden, kündigt er an.

(Redaktion)


 


 

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Mitarbeiter" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: