Sie sind hier: Startseite Südwestfalen Aktuell News
Weitere Artikel
Digitalisierung

rheingold institut und neuland.digital zeigen Gewinner-Strategien für die digitale Evolution auf

Die unendlich erscheinenden Möglichkeiten des digitalen Wandels begeistern und durchziehen wie eine Matrixfunktion alle Bereiche des Lebens, der Wirtschaft und der Gesellschaft.

Köln. Die unendlich erscheinenden Möglichkeiten des digitalen Wandels begeistern und durchziehen wie eine Matrixfunktion alle Bereiche des Lebens, der Wirtschaft und der Gesellschaft. Doch wie verhält es sich mit dem „Faktor Mensch“ in der Kommunikation mit redseligen Sprachassistenten, am Steuer von selbstfahrenden Autos oder in der kollegialen Zusammenarbeit mit Robotern? Und was bedeutet das für Märkte, Marken und Marketing?

Rund um diese Frage gibt es am 10. Oktober in den Kölner Balloni Hallen spannende Insights und Best Cases auf dem „Darwinci Kongress 2018“, präsentiert von neuland.digital und dem rheingold institut. Der Psychologe Stephan Grünewald, Mitgründer des rheingold instituts und Bestseller-Autor, beschreibt die Kluft zwischen digitaler Allmacht und analoger Ohnmacht, die den Alltag zum krisenhaften Schlachtfeld enttäuschter Erwartungen macht. „Die digitale Transformation muss durch das Nadelöhr der seelischen Konstitution“, so sein Fazit. Künftig werden nur noch jene Marken erfolgreich sein, die diese Ambivalenz verstehen und durch Sinn und Mehrwert die digitale Evolution gestalten. 

Der Investor, Autor und Redner Karl-Heinz Land, der neuland.digital 2014 gegründet hat, beschreibt in seinem Vortrag die Notwendigkeit eines neuen „digitalen Mindsets“, der alle Lebensbereiche einschließen müsse, um mit Hilfe innovativer Technologie die Probleme des Planeten zu lösen. „Wir müssen die Zukunft provozieren“, fordert er. 

Wie Unternehmen die Herausforderung der Digitalisierung klug und erfolgreich gestalten können, wird auf dem Kongress mit weiteren Speakern aus der Praxis diskutiert. Mit dabei sind u.a. Claudia Willvonseder, internationale Marketing-Chefin von Ikea, die der Welt einen digitalen Imbusschlüssel wünscht, und die Entwicklerin und Mitgründerin der trackle GmbH, Katrin Reuter, die ihre zukunftsweisende Idee eines vernetzten Temperatursensors für ein neuartiges Fertilitätsmanagement vorstellt.

Auf eine andere Ebene gehoben wird die notwendige Integration der digitalen und analogen Welt durch die Künstlerin Johanna Reich, die in ihren Arbeiten neue Medien und holografische Projektion mit klassischen Ausdrucksmitteln verbindet. Auf dem Darwinci Kongress erleben die Teilnehmer ihren Vortrag zu „Simulacrum in my hands“. 

Kongress-Opener: Bereits am Vorabend der Veranstaltung lädt Priska Pasquer zu einem Abend voller „Kunst im digitalen Zeitalter“ in ihre Galerie – die beste Gelegenheit also, um sich auf Darwinci-Gedanken und -Konzepte einzustimmen. https://priskapasquer.art/

Alle Infos zum Event unter: http://darwinci-kongress.de/

(Redaktion)


 


 

Marken
Darwinci Kongress
Evolution
Vortrag

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Marken" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: