Sie sind hier: Startseite Südwestfalen Aktuell News
Weitere Artikel
E-Commerce

2018 – das Jahr des Online-Handels

Am vergangenen Samstag (17.02.2018) startete mit der Net&Work in Dortmund eine der ersten großen E-Commerce Messen des Jahres. Business-On war für Sie vor Ort.

„Wer seine Ware nicht online anbietet, hat gegen die Konkurrenz keine Chance“ konnte man vor einigen Tagen noch in einem Artikel bei absatzwirtschaft.de lesen. E-Commerce dominiert den Handel und 2018 könnte auch für den stationären Handel ein wichtiges Jahr in Richtung E-Commerce werden.

Der heimische Handel weiß ein Lied davon zu singen. Viele Innenstädte, nicht nur in unserer Region, sterben zunehmend aus und der stationäre Handel hat der Übermacht der E-Commerce-Riesen kaum etwas entgegenzusetzen. Dabei haben gerade diese Händler Vorteile, an die reine Online-Anbieter nicht herankommen: Sie kennen das Geschäft auf dem Effeff, die sind vor Ort und sie haben bereits einen großen Lieferanten- und Kundenstamm, aber: bei vielen ist noch nicht angekommen, dass E-Commerce nicht der Feind, sondern die Zukunft des Handels ist. Zugegeben, in den Anfängen des Online-Handels waren die logistischen Herausforderungen des Online-Handels für manchen klassischen Händler einfach nicht zu bewältigen. Inzwischen bieten aber hochspezialisierte Unternehmen einfache  Lösungen für fast jeden einzelnen Schritt auf dem Weg eines Produktes zum Kunden an. Genau auf diese Informationen zielte auch die Net&Work in Dortmund.

Die durch den Händlerbund e.V., Leipzig veranstaltete E-Commerce Messe Net&Work muss sich als Auftaktveranstaltung zu einem Jahr mit zahllosen, großen E-Commerce Events nicht hinter den Platzhirschen verstecken. Online-Händler und stationäre Händler, die den Einstieg in die Welt des E-Commerce suchten, trafen in der Halle 8 der Dortmunder Westfalenhallen auf ein Angebot, dass alle wichtigen Bereiche des Online-Handels abdeckte. Bei mehr als 60 Ausstellern konnten sich Messebesucher über Angebote aus Bereichen wie zum Beispiel Shopsysteme, Logistik, Payment oder Internationalisierung informieren. 

Die Keynote zu Net&Work kam von Jochen Schweizer. Der frühere Stuntman und aus der TV-Show „Die Höhle der Löwen“ bekannte Unternehmer nahm die Zuhörer mit auf eine 45-minütige Reise durch sein bewegtes Leben und zeigte, wie er es geschafft hat, nicht zuletzt auch dank E-Commerce, ein Imperium rund um den Begriff „Erlebnis“ zu erschaffen.

Begleitet wurde das Angebot der Aussteller während des gesamten Messetages von zahlreichen Experten-Vorträgen auf zwei Bühnen, einer Expertenlounge, Roundtables und Workshops in den verschiedenen Themenwelten der Messe. An nur einem Tag konnte man als Besucher kaum alles in allen Details mitnehmen, hier war Planung vonnöten und die war mit der passenden Messe-App relativ einfach.  So konnte man bereits im Vorfeld des Messe-Besuchs seine persönliche Agenda zusammenstellen, sich mit anderen Teilnehmern verabreden und wurde während des Besuches auf freie Workshop-Plätze oder Änderungen in der Agenda aufmerksam gemacht. Das hat in der Praxis sehr gut funktioniert und wird zukünftig sicherlich zum Standard bei Events dieser Art.

Alles in allem hat die Net&Work bei vielen Händlern sicherlich Appetit auf mehr gemacht und ihnen einen Vorgeschmack auf das gegeben, was uns in diesem Jahr noch so alles in Sachen E-Commerce erwartet. Wir dürfen gespannt sein.

(Redaktion)


 


 

E-Commerce
Handel
Online Handels
Net Work
Händler

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "E-Commerce" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: