Weitere Artikel
Einzelhandel

Gemeinsam für eine verträgliche Entwicklung des Einzelhandels

Personelle Wechsel beim Regionalen Einzelhandelskonzept des Kreises Soest und des Hochsauerlandkreises

Lippstadt. Wechsel an der Spitze des Regionalen Einzelhandelskonzepts des Kreises Soest und des Hochsauerlandkreises: Auf der letzten Plenumssitzung im historischen Rathaus in Lippstadt wurde Olaf Steinbicker von der Stadt Soest einstimmig für den Vorsitz des Regionalen Einzelhandelskonzepts gewählt. Er übernimmt den Vorsitz von Heinrich Horstmann, der diesen für die Stadt Lippstadt zwei Jahre lang innehatte. Stephan Rach und Klaus Wahle von der Stadt Meschede werden zukünftig die Geschäftsstelle und den stellvertretenden Vorsitz stellen. Die Führung der Geschäftsstelle und der stellvertretende Vorsitz oblagen bis dahin Bettina Dräger-Möller und Thomas Vielhaber von der Stadt Arnsberg.

„Wir werden die Erfahrungen der letzten Jahre nutzen, um die Entwicklung des Einzelhandels in der Region auch in Zukunft gemeinschaftlich zu begleiten und voranzubringen“, erklärte der neue Vorsitzende Olaf Steinbicker. Seit nunmehr zwei Jahren beraten die Mitglieder des Regionalen Einzelhandelskonzeptes – kurz REHK – über die verträgliche Entwicklung des Einzelhandles im Kreis Soest und im Hochsauerlandkreis. Auf Grundlage eines umfassenden konzeptionellen Leitfadens, welcher die Rahmenbedingungen der Einzelhandelsentwicklung für die Region beschreibt, vereinbarten die zwanzig teilnehmenden Kommunen im März 2014 die gemeinsame Zusammenarbeit. „Mittlerweile haben wir zahlreiche Vorhaben diskutiert und auf ihre Verträglichkeit hin überprüft. Das beinhaltet insbesondere die Frage, ob durch entsprechende Projekte des Einzelhandels schädliche Auswirkungen auf Nachbarkommen z.B. in Form von Kaufkraftabflüssen zu erwarten sind“, beschreibt Heinrich Horstmann von der Stadt Lippstadt die Arbeit des REHK. Oberstes Ziel des REHK sei dabei stets die Stärkung der Innenstädte und in letzter Konsequenz die Vermeidung von Leerständen in den städtischen Zentren. Neben dem Prüfauftrag für konkrete Projekte dient das REHK auch dem Erfahrungsaustausch zwischen den Kommunen über aktuelle Entwicklungen des Einzelhandels.

(Redaktion)


 


 

Einzelhandel Gemeinsam
Entwicklung
Regionalen Einzelhandelskonzept
REHK
Lippstadt
Kreis Soest
Hochsauerlandkreis

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Einzelhandel Gemeinsam" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: