Sie sind hier: Startseite Südwestfalen Aktuell News
Weitere Artikel
Energie und Umwelt

Energetische Eigenheimsanierung und Einbruchschutz

Vor allem in der nun bald bevorstehenden kälteren Jahreszeit machen sich die Bewohner von Ein- und Zweifamilienhäusern Gedanken darüber, wie man die Heizkosten niedrig hält und die zugigen Ecken im Haus in behaglichen Wohnraum verwandelt.

Arnsberg. Vor allem in der nun bald bevorstehenden kälteren Jahreszeit machen sich die Bewohner von Ein- und Zweifamilienhäusern Gedanken darüber, wie man die Heizkosten niedrig hält und die zugigen Ecken im Haus in behaglichen Wohnraum verwandelt. Doch nur allzu oft fühlen sich die Hausbesitzer im Hinblick auf entsprechende Maßnahmen überfordert, weil sie feststellen müssen, dass neben der Heizung noch andere Dinge, etwa die Außendämmung oder die Fenster, sanierungsbedürftig sind.

Wie man sein Wohneigentum energetisch zukunftsfähig macht und zugleich die vorhandenen, attraktiven Kredit- und Fördermöglichkeiten optimal nutzt, darüber informieren am Donnerstag, 22. September, die Experten des Öko-Zentrums NRW aus Hamm und der Energieberatung der Verbraucherzentrale NRW auf dem Campus der Arnsberger Stadtwerke. Zu der Veranstaltung, die um 18 Uhr beginnt, laden das Öko-Zentrum NRW, Stadtwerke Arnsberg und Zukunftsagentur der Stadt Arnsberg gemeinsam ein.
Und das ist noch nicht alles: Unter dem Titel "Tipps und Ratschläge zur Sicherung des Eigenheims" gibt Kriminalhauptkommissar Thomas Wüllner von der Kreispolizeibehörde des  HSK eine Reihe von Tipps und Verhaltensregeln zum Schutz vor einem Hauseinbruch. Und für solche Maßnahmen gibt es mittlerweile Kredite und Zuschüsse vom Staat.

Nach den Vorträgen besteht natürlich die Möglichkeit zum persönlichen Gespräch mit den anwesenden Fachleuten.
Die Veranstaltung findet im Rahmen der "Hauswende" statt. Daran sind neben der Deutschen Energie-Agentur (dena)  das Bundeswirtschaftsministerium sowie Unternehmen und Verbände aus den relevanten Branchen beteiligt.

Der Eintritt zu der Veranstaltung im Rahmen der Arnsberger Klimaschutzwoche ist frei. Aufgrund der begrenzten Teilnehmerzahl ist eine Anmeldung beim Ökozentrum NRW oder den Stadtwerken Arnsberg empfehlenswert.

Melden Sie sich hier an

Stadtwerke Arnsberg GmbH
Campus Stadtwerke Arnsberg
Tel.: 02932 / 201 3000
E-Mail: info@campus-arnsberg.de

Öko-Zentrum NRW
Tel.:  02381 / 30 22 00
E-Mail: info@oekozentrum-nrw.de

Die Veranstaltung

Donnerstag, 22. September 2016
Beginn: 18.00 Uhr
Campus Stadtwerke Arnsberg
Niedereimerfeld 22, 59823 Arnsberg

(Redaktion)


 


 

NRW
FachleutenVeranstaltung
Arnsberg
Rahmen
Ecken
Haus
Bewohner
Wohnraum

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "NRW" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: