Sie sind hier: Startseite Südwestfalen Aktuell News
Weitere Artikel
Ennepe-Ruhr-Kreis

„Betrieb & Umwelt“ nimmt Abfallwirtschaft in den Fokus

Was mit ÖKOPROFIT im Kreis bewegt werden soll, darüber berichtet der kostenlose Newsletter "Betrieb & Umwelt" in seiner zweiten Ausgabe 2018.

(pen) Hier eine LED-Lampe statt einer Leuchtstoffröhre, dort regelmäßige Kontrollen von Druckluftleitungen, hier Zeitschaltuhren für Heizstrahler und dort das Nutzen von Regenwasser - die Teilnehmer der aktuellen ÖKOPROFIT-Runde im Ennepe-Ruhr-Kreis werden viele Ideen umsetzen, um der Umwelt Kohlendioxid und Abfall zu ersparen, um weniger Strom und Wasser zu verbrauchen. Was mit ÖKOPROFIT im Kreis bewegt werden soll, darüber berichtet der kostenlose Newsletter "Betrieb & Umwelt" in seiner zweiten Ausgabe 2018.

Wie immer rücken die Herausgeber auf acht Seiten Neuigkeiten aus dem betrieblichen Umweltschutz in den Blickpunkt. Als Schwerpunkt haben sich der Ennepe-Ruhr-Kreis, die Stadt Hagen, der Märkische Kreis sowie die Industrie- und Handelskammern zu Hagen und Bochum dieses Mal für die Abfallwirtschaft entschieden.

Berichtet wird beispielsweise über das novellierte Verpackungsgesetz, das Anfang nächsten Jahres in Kraft treten wird. Zudem wird auf die neuen Regeln für das Entsorgen von E-Schrott eingegangen. Hiervon sind nicht nur Hersteller, sondern auch Händler und Kommunen betroffen. Sie müssen die Altgeräte schließlich zurücknehmen. Mit Blick auf die überarbeitete Entsorgungsfachbetriebeverordnung wird ein Papier vorgestellt, das den Unternehmen erläutert, wie sie damit umgehen können.

Weitere Themen sind Mobilitätsmanagement, die Legionellen Verordnung und Mikroplastik in Gewässern. Abgerundet wird "Betrieb & Umwelt" wie immer mit Kurzmeldungen.

Erhältlich ist das "Druckwerk" ausschließlich in elektronischer Form. Seit fast zwei Jahren wird - auch aus Umweltschutzgründen - auf eine gedruckte Version und den Postversand verzichtet. Wer "Betrieb & Umwelt" regelmäßig in seiner Mailbox finden möchte, wendet sich an den Ennepe-Ruhr-Kreis. Ansprechpartner ist Jörg Schürmann, Tel.: 02336/93 2493, Email: [email protected].

(Redaktion)


 


 

Umwelt
Betrieb
Ennepe-Ruhr-Kreis
Abfallwirtschaft
Umweltschutz

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Umwelt" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: