Sie sind hier: Startseite Südwestfalen Aktuell News
Weitere Artikel
Ennepe-Ruhr-Kreis

Kreisverwaltung informiert über Ausbildungsangebote

Wer im nächsten Jahr als Auszubildender beim Ennepe-Ruhr-Kreis den Einstieg ins Berufsleben anstrebt, der sollte sich Dienstag, 29. August, in den Kalender eintragen.

(pen) Wer im nächsten Jahr als Auszubildender beim Ennepe-Ruhr-Kreis den Einstieg ins Berufsleben anstrebt, der sollte sich Dienstag, 29. August, in den Kalender eintragen. Zwischen 16 und 18 Uhr stehen im Foyer des Kreistagssitzungssaals des Schwelmer Kreishauses (Hauptstr. 92) Mitarbeiter der Abteilung Personal und Organisation sowie die derzeitigen Auszubildenden als Ansprechpartner zur Verfügung.

Für das Einstellungsjahr 2018 werden folgende Ausbildungsberufe angeboten: Bachelor of Laws, Bachelor of Arts, Verwaltungswirt und Verwaltungsfachangestellte sowie die Ausbildungsberufe Vermessungstechniker und Geomatiker. Ebenfalls vorgestellt wird der Beruf des Fachinformatikers, welcher aber für das kommende Ausbildungsjahr in der Kreisverwaltung nicht angeboten wird. „Wir suchen junge und aufgeschlossene Nachwuchskräfte mit Interesse an einer zukunftsweisenden Ausbildung. Bis zum 5. November erwarten wir Bewerbungen von denjenigen, die sich engagiert den Anforderungen eines modernen Dienstleistungsunternehmens stellen möchten“, macht Harald Enkhardt, Leiter der Abteilung Personal und Organisation, deutlich.

Die Bewerber werden von der Kreisverwaltung gebeten, ihre Unterlagen ausschließlich online unter www.interamt.de einzureichen. „Mit Hilfe dieses Online-Portals haben wir das Verfahren vereinheitlicht und auch vereinfacht“, so Enkhardt. Er ist sich sicher, dass das Informationsangebot wie in der Vergangenheit gut angenommen wird. „Natürlich werden wir auch noch auf der Ausbildungsmesse Ennepe-Ruhr am 29. September präsent sein“, kündigt Enkhardt an.

Für beide Termine gilt: Neben den potentiellen neuen Auszubildenden sind auch Eltern herzlich eingeladen, mit dem möglichen Ausbildungsbetrieb ihrer Kinder über Auswahlverfahren, Einstellungsvoraussetzungen oder Berufsaussichten ins Gespräch zu kommen.
Wer sich vorab über die Ausbildungsgänge sowie ihre Anforderungen, Verlauf und Inhalt informieren möchte, kann auch die Internetseite des Ennepe-Ruhr-Kreises (www.enkreis.de) nutzen.

Stichwort: Ausbildung beim Ennepe-Ruhr-Kreis Momentan beschäftigt der Ennepe-Ruhr-Kreis 68 Nachwuchskräfte, allein zu Beginn des Ausbildungsjahres starteten 30 Auszubildende. Inzwischen gibt es auch im Kreishaus das Angebot, in Teilzeit ins Berufsleben einzusteigen. Neben den klassischen Verwaltungslaufbahnen zählen die Bereiche Fachinformatik, Geomatik und Vermessungstechnik zum Angebot.

Grundlage für die Auswahl unter den zuletzt 400 Bewerbern pro Jahr sind die Zeugnisnoten, der Eindruck der Bewerbung, das Ergebnis eines Testverfahrens sowie die Vorstellungsgespräche. Im Rahmen der Ausbildung werden die Nachwuchskräfte, die die klassischen Verwaltungsberufe erlernen, in verschiedenen Sachgebieten im Einsatz sein. Unterbrochen werden diese Praxisphasen je nach Ausbildungsgang durch Unterrichtseinheiten am Studieninstitut in Hagen, an der Fachhochschule für öffentliche Verwaltung oder am Berufskolleg.

(Redaktion)


 


 

Ennepe-Ruhr-Kreis
Bewerbern
Kreisverwaltung
Verwaltungsberufe
Berufsleben

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Ausbildung" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: