Weitere Artikel
Hemeraner Facebook-Seite

Stadt Hemer startet Facebook-Auftritt

0
0

Wem es gefällt, der klickt die Fanpage an – Neuigkeiten und Informationen rund um die Felsenmeerstadt rund um die Uhr

Stadt Hemer startet Facebook-Auftritt

Wem es gefällt, der klickt die Fanpage an – Neuigkeiten und Informationen rund um die Felsenmeerstadt rund um die Uhr

Die Facebook-Gemeinde wächst und wächst. Auf eine Präsenz in diesem sozialen Netzwerk will die Stadt Hemer natürlich nicht verzichten. Seit heute (16. Februar) werden „Anhänger“ der Stadt Hemer auf einer so genannten Fanpage mit Informationen und Neuigkeiten rund um die Felsenmeerstadt versorgt.

Natürlich sind alle herzlich eingeladen, ein "Fan" der Hemeraner Facebook-Seite zu werden: Menschen, die in Hemer leben oder die etwas mit Hemer verbindet. Mit der eigenen Facebook-Seite geht die Stadt auf die veränderten Gewohnheiten im Internet ein. „Der Austausch unter den Nutzern hat heute einen hohen Stellenwert und viele Menschen schauen zuerst in ihrem Profil bei Facebook nach, was es Neues gibt“, so Bürgermeister Michael Esken. „Da will Hemer natürlich nicht hinten anstehen“, ergänzt Pressesprecher Marc Giebels.

Mit einem Klick auf "Gefällt mir" können Interessierte den Inhalten der städtischen Seite folgen. Wenn alles so einfach wäre!

Ein besonderer Dank der Stadt Hemer gilt Thomas Barwinski. „Thomas Barwinski hat als Social Media Experte den Spagat zwischen den strengen Vorgaben unseres neuen Corporate Designs und einem ansprechenden Facebook-Layout für die Fanpage geschafft“, so Esken und Giebelsunisono. Und das alles auf ehrenamtlicher Basis. „Das ist gar nicht hoch genug zu bewerten“, so Esken, der in der vorläufigen Haushaltsführung mit dem Sparzwang zu kämpfen hat.

„Deswegen freut es uns noch viel mehr, dass Thomas Barwinski mit der heutigen Freischaltung der städtischen Fanpage die Arbeit nicht einstellt“, so Giebels, „er wird unseren Auftritt weiterhin unterstützend betreuen.“

Für Thomas Barwinski selbst hat die unentgeltliche Arbeitsleistung vor allem ideelle Gründe: „Ich selbst bin Hemeraner und liebe diese Stadt. Da ich mich beruflich extrem mit sozialen Netzwerken beschäftige, war es für mich selbstverständlich, die Stadt bei diesem Wunsch zu unterstützen.“ Es sei ein hartes Stück Arbeit gewesen, den Aufbau der „Marke“ Hemer bei Facebook zu realisieren. „Aber es hat sich gelohnt, wenn wir das Resultat sehen“, sagt das Trio vor Freude strahlend.

Und hier finden Sie den direkten Link zur Fanpage der Stadt Hemer: http://facebook.com/stadthemer 

Gefällt’s Ihnen? Dann klicken Sie uns an!

(Redaktion)



Empfehlen Sie diesen Artikel weiter!

0
0

 

Fotokennzeichnung:
Bild Nr. 1 © Hemer


 

Thomas Barwinski
Hemer
Fanpage
Felsenmeerstadt
Neuigkeiten
Menschen
Netzwerk
Esken

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Thomas Barwinski" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden