Sie sind hier: Startseite Südwestfalen Aktuell News
Weitere Artikel
FH Südwestfalen

Business-Breakfast: Karriere-Event für Studenten

Studenten und Unternehmer trafen sich bei Busch in Bestwig

Wirtschaft und Studenten im Dialog – zum zweiten Mal hat der Verein der Freunde und Förderer der Fachhochschule Südwestfalen in Meschede e.V. gemeinsam mit dem Career Service der Fachhochschule zum Business-Breakfast eingeladen. Studierende der Fachrichtung Wirtschaft kamen mit Unternehmern aus der Region ins Gespräch.

Ausgerichtet wurde das Business-Breakfast diesmal von M. Busch, der Eisengießerei mit Bearbeitung mit Werken in Bestwig und Meschede-Wehrstapel. Nach der erfolgreichen Erstauflage im vergangenen Sommersemester freute sich M. Busch-Geschäftsführer Andreas Güll, der auch Vorsitzender des Fördervereins ist, nun ausgewählte Studierende und Unternehmer in Bestwig an der Ruhrstraße 1 zu diesem exklusiven Event begrüßen zu dürfen.

Sowohl bei den Studierenden, den Verantwortlichen der Fachhochschule als auch bei den teilnehmenden Unternehmensvertretern kam dieses besondere Format gut an.

„Seminarräume kennen unsere Studierenden, da ist ein Business-Breakfast gemeinsam mit Unternehmern in einer Produktionshalle schon etwas Besonderes“, lobte Professor Dr. Falk Strotebeck vom Fachbereich Wirtschaft und Ingenieurwissenschaften der FH Südwestfalen die Veranstaltung.

„Das Business-Breakfast im Herzen der Produktion war für uns ein toller Veranstaltungsrahmen, in dem sich verschiedene Unternehmensvertreter und Studierende zu Karrieremöglichkeiten in heimischen Unternehmen austauschen konnten“, sagte Stephan Rosenkranz, Leiter Personalmanagement bei M. Busch. Stephan Rosenkranz und M. Busch-Werkleiter Andreas Hermes stellten den Gästen das Unternehmen Busch vor. Andreas Hermes berichtete über eine neue vollautomatisierte Produktionsanlage, die in Kürze bei M. Busch installiert wird und mit der das Unternehmen am Standort Bestwig ganz neue Wege bei der Automatisierung bestreiten wird.

Anschließend hatten die Teilnehmer bei leckerem Frühstück die Möglichkeit sich auszutauschen. Es konnten viele Fragen der Studierenden geklärt werden und auch der ein oder andere Kontakt wurde ausgetauscht. Das Business Breakfast soll nun zu einem festen Termin für die Studierenden und interessierte Unternehmer werden. Dr. Rolf Schwen von der Pegasys GmbH Softwareentwicklung hat bereits angeboten, ein Business-Breakfast in den Räumlichkeiten seines Unternehmens auszurichten. „Es hat großen Spaß gemacht. Gerne lade ich die Studenten auch in unser Unternehmen ein“, sagte Dr. Rolf Schwen.

(Redaktion)


 


 

Business-Breakfast
Studenten
Busch
Studierende
Produktion

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Unternehmen" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: