Sie sind hier: Startseite Südwestfalen Aktuell News
Weitere Artikel
FH Südwestfalen

Chinesische Berufsschullehrer zur Gast an der Fachhochschule

Praxisbezogene Lehre stand im Mittelpunkt

Iserlohn. Eine Gruppe chinesischer Berufsschullehrer aus der Provinz Henan besuchte das Labor für Fahrwerktechnik an der Fachhochschule Südwestfalen in Iserlohn. Im Rahmen ihrer Fortbildung „Management Fachhochschule“, haben sie sich in Iserlohn über die Lehre im Bereich Automotive informiert.

Initiiert wurde der Besuch von der Gesellschaft für Bildung und Beruf e.V. (GBB) in Dortmund, die sich unter anderem in der internationalen Aus- und Weiterbildung engagieren.

Prof. Dr. Andreas Nevoigt, Prorektor für Forschung und Technologietransfer und Leiter des Labors für Fahrwerktechnik an der Fachhochschule Südwestfalen in Iserlohn, empfing die Delegation und stellte ihnen das Ausbildungskonzept vor. Auf einer Fläche von ca. 200 m² betreibt das Labor Prüfstände und Messeinrichtungen für Untersuchungen am Gesamtfahrzeug und an Fahrwerkskomponenten. Einen Tätigkeitsschwerpunkt des Labors stellt die Vertikaldynamik, also die Analyse des Federungskomforts und der Fahrsicherheit von Fahrzeugen dar. Das Tätigkeitsspektrum reicht von der Simulation und Auslegung von Schwingungsdämpfern und Federungskomponenten über die messtechnische Untersuchung auf geeigneten Komponentenprüfständen bis hin zu NVH- und Betriebsfestigkeits-Untersuchungen am Gesamtfahrzeug.

Ein besonderes Interesse zeigten die chinesischen Besucher an dem 4-Stempel-Fahrzeugprüfstand, mit dem das Labor über eine in Südwestfalen einzigartige Einrichtung für vertikaldynamische Analysen verfügt.

(Redaktion)


 


 

Labor
Iserlohn
Fachhochschule Südwestfalen
Fahrwerktechnik
Gesamtfahrzeug
Tätigkeitsspektrum
Analyse
Einrichtung
Untersuchung

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Labor" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: