Sie sind hier: Startseite Südwestfalen Aktuell News
Weitere Artikel
Gebäudezustände und Gebäudeleerstände

Städtische Gebäudeerhebung soll Leerstände aufzeigen

In dieser Woche haben geschulte Fachkräfte, die sich selbstverständlich entsprechend ausweisen können, in ausgesuchten Stadtgebieten mit der Erhebung begonnen. Dabei werden Bewohner gezielt angesprochen, um genauere Informationen über Gründe und Dauer etwaiger Leerstände zu erhalten.

Iserlohn. Wie in den Vorjahren führt das städtische Büro für Stadtentwicklungsplanung auch in diesem Jahr Erhebungen durch. Ziel ist es, die so genannten planerischen Basisdaten, die vor allem detaillierte Erkenntnisse über Gebäudezustände und Wohnungs- und Gebäudeleerstände geben sollen, fortzuschreiben.

In dieser Woche haben geschulte Fachkräfte, die sich selbstverständlich entsprechend ausweisen können, in ausgesuchten Stadtgebieten mit der Erhebung begonnen. Dabei werden Bewohner gezielt angesprochen, um genauere Informationen über Gründe und Dauer etwaiger Leerstände zu erhalten. Ausgerüstet sind die Erfasser mit modernster Technik, einem sogenannten Tablet-PC, der eine sofortige Eingabe in entsprechende Datenbanken ermöglicht. Die Erhebungen verlaufen gebietsweise und dauern voraussichtlich bis zum 30. November an.

Ansprechpartner ist Stefan Baumann im Büro für Stadtentwicklungsplanung, Werner-Jacobi-Platz 12, Tel. 02371/217-2442, E-Mail: [email protected] Er steht gerne für Fragen und Informationen zur Verfügung.

(Redaktion)


 


 

Stefan Baumann
Erhebungen
Leerstände
Dauer
Stadtentwicklungsplanung
Gebäudezustände
Bewohner
Fachkräfte
Büro

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Stefan Baumann" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: