Weitere Artikel
Handwerk Südwestfalen

Damit die Ausbildung rund läuft: Sprachförderung für Geflüchtete

Im bbz Arnsberg: Kostenfreier Unterricht parallel zur Überbetrieblichen Ausbildung läuft weiter

Arnsberg (hwk). Nach der erfolgreichen Premiere im vergangenen Jahr steht jetzt die Neuauflage an: Für Geflüchtete, die eine Ausbildung beginnen, ist Sprache die zentrale Herausforderung und der Schlüssel zum beruflichen Erfolg. Oft reichen die Deutschkenntnisse aber nicht aus. Daher bietet die Handwerkskammer Südwestfalen weiterhin kostenfreie Sprachförderung im bbz Arnsberg an.

Die positiven Ergebnisse der vergangenen zwölf Monaten haben dazu geführt, die Sprachförderung fortzusetzen und um den Personenkreis der Auszubildenden mit Migrationshintergrund zu erweitern. „Zum einen zeigt uns die Nachfrage, dass für dieses Angebot Bedarf besteht“, freut sich Willkommenslotse Udo Linnenbrink, „zum anderen unterstreichen die sprachlichen Fortschritte und damit verbundenen Erfolge in der Ausbildung, dass wir damit richtigliegen.“ Das können auch die Ausbilder im bbz Arnsberg bestätigen. Bisher nutzten mehr als 30 Teilnehmer aus zehn Nationen das Angebot.

Die Sprachförderung findet parallel zur überbetrieblichen Ausbildung statt. Der Zeitpunkt ist ideal, um Aufgaben und Fragen rund um den Lehrgang nachzuarbeiten und zu vertiefen. Konkret heißt das: Jeweils montags und donnerstags treffen sich die Teilnehmer für zwei Stunden im Anschluss an den Kurs mit einem erfahrenen Dozenten. Hier werden zum einen die Themen des aktuellen Lehrgangs besprochen, zum anderen wird der Wortschatz rund um das Handwerk erweitert. Weiterer Schwerpunkt ist die Kommunikation im Arbeitsalltag.

Das Plus dabei: Der Unterricht wird an die individuellen Bedürfnisse angepasst. Zudem sichern kleine Lerngruppen den Erfolg. Der Sprachförderunterricht startet am Montag, 10. August, der Einstieg ist laufend während der jeweiligen ÜLU-Kursen möglich. Auch Auszubildende aus dem zweiten oder dritten Lehrjahr können teilnehmen.

Betriebe aus dem Kammerbezirk, für deren Auszubildende die Überbetriebliche Unterweisung im bbz Arnsberg stattfindet, können sich jetzt direkt anmelden: Ansprechpartnerin ist Yvonne Köhler, Telefon: 02931 877-178, E-Mail: [email protected].

Auch die Onlineanmeldung ist direkt auf der Website des bbz möglich: bit.ly/30hTLg6

Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWI) unterstützt im Rahmen des Programms „Passgenaue Besetzung“ mit dem bundesweiten Projekt der „Willkommenslotsen“ Unternehmen bei der Besetzung von offenen Ausbildungsund Arbeitsstellen mit Flüchtlingen.

(Redaktion)


 


 

Arnsberg
AngebotSprachförderung
Erfolg
Teilnehmer
Handwerk Südwestfalen
Willkommenslotse Udo Linnenbrink
Lehrgang

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Arnsberg" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: