Sie sind hier: Startseite Südwestfalen Aktuell News
Weitere Artikel
Hardware-Experten

Crash! - Wenn der Alptraum Wirklichkeit wird

Ganz gleich ob privat, geschäftlich oder im Unternehmen genutzt: Stellt der Computer von jetzt auf gleich seinen Dienst ein, ist der Worst-Case Realität geworden und guter Rat oft teuer.

Lüdenscheid. Freitag Nachmittag - noch schnell die Online-Überweisungen machen und dann ... der PC steht! Nichts geht mehr, kein Cursorzucken, einfach nichts. Okay - Neustart, das hilft. Manchmal. Denn dieses Mal bleibt der Bildschirm schwarz. Pechschwarz. Und auch nach zwei Tassen Kaffee immer noch dasselbe Bild. 

Ein Schreckens-Szenario, das viele PC-Anwender sicherlich äußerst lebhaft vor den Augen haben. Und nun? Erstmal googlen bis das Handy qualmt und dann ganz langsam zu der Erkenntnis kommen, dass hier nur eins hilft: ein Experte muss her. Und zwar schnell, denn wie so so oft sind sicherlich wichtige Daten auf dem Rechner, ein Abgabetermin steht im Raum und die letzte Datensicherung ist gut zwei Wochen her.

In den 80ern und 90ern sind Computershops wie Pilze aus dem Boden geschossen. Damals hätte man sich die "Kiste" unter den Arm geklemmt, etwas Zeit mitgebracht und mit etwas Glück wäre das Thema noch am selben Tag wieder vom Tisch gewesen, denn viele Händler hatten damals eigene Werkstätten und Techniker.

Die Pionierzeit ging mit den 90ern zuende

Seitdem haben sich Handel und Service rund um Hardware und Software jedoch rasant verändert. Global Player wie Acer, Dell, Hewlett Packard, Lenovo oder Apple haben den Markt per Direktvertrieb oder über die großen Elektronik-Handelsketten unter sich aufgeteilt. Drastischer Preisverfall und geringe Margen waren die Folge, ein Geschäft rein über die Masse. Anbieterspezifische Bauteile garantieren den Folgeumsatz auch dann, wenn einmal etwas kaputt geht. Die meisten der einst so erfolgreichen Computershops blieben dabei auf der Strecke und die, die es geschafft haben, sind heute schon so etwas wie ein Geheimtipp.

Ist der Computer neu und vielleicht noch mit einem teuren Servicevertrag gekoppelt, sinkt der Puls wahrscheinlich recht schnell wieder, Hilfe ist sicher. Leider haben wir die Rechnung in den meisten Fällen ohne Edward A. Murphy jr. gemacht, denn eine nach ihm benannte Lebensweisheit (bekannt als Murphys Gesetz) lautet: “Anything that can go wrong will go wrong”, auf Deutsch: „Alles, was schiefgehen kann, wird auch schiefgehen.“ Und so kommt es, dass der Computer wahrscheinlich gerade aus dem Garantie-Fenster raus ist und man beim Kauf - frei nach dem Motto: wird schon nichts passieren - auf einen Servicevertrag verzichtet hat. Vielleicht ist es aber auch ein Uralt-Modell, das seinen Zweck bisher durchaus erfüllt und somit keinen Anlass zum Neukauf geboten hat. Wie auch immer, nun ist passiert, was niemals passieren durfte. 

Hardware-Gurus und Experten - es gibt sie noch

Als ich eingangs davon sprach, dass die echten Experten heute oftmals ein “Geheimtipp” sind, hatte ich natürlich selbst durchlebte Szenarien vor Augen und einen Experten, der seit den Anfängen der Personal-Computer so gut wie jedes Problem in den Griff bekommen hat: Der Lüdenscheider Computerexperte Frank Sieling. 

Frank Sieling kann inzwischen auf über 25 Jahre Erfahrung in diesem Geschäft zurückblicken und es dürfte wohl kaum einen Hardware-Schaden geben, der noch nicht auf dem Tisch seiner Werkstatt in der Alsenstraße 2 in Lüdenscheid gelandet ist. Wasserschäden oder “gegrillte Festplatten” gehören dabei schon zum Standard. Zudem treiben defekte Bauteile und immer häufiger auch Kompatibiltätsprobleme der Software mit veralteter Hardware heute so manchen Anwender in den Wahnsinn. Für Frank Sieling Tagesgeschäft. “Da muss man erstmal die Ruhe bewahren und systematisch an die Sache herangehen” meint Sieling, “wilde Spekulation führt einen oft auf die ganz falsche Fährte”. 

Als sich sein Vater Anfang der 80er Jahre in Lüdenscheid als Experte rund um “Home-Computer”, professionelle EDV-Systeme, Softwarelösungen und die Einrichtung und Wartung von Firmennetzwerken etablierte, hatte Frank Sieling bereits Feuer gefangen. Und dieses Feuer ist bis heute nicht erloschen, im Gegenteil. Dinge wie Interntanwendungen, Cloud-Services aber auch Online-Überwachungstechnik haben inzwischen im Portfolio von Sieling Einzug gehalten und gehören heute neben den immer wiederkehrenden Alltags-Herausforderungen zu seinen Spezialgebieten. 

Auf die Frage nach seinem kniffeligsten Fall kommt ihm sofort eine Festplatte in Erinnerung, die eigentlich tot war. Mausetot. Dumm nur, dass sie für den Kunden extrem wichtige Daten enthielt, die um jeden Preis gerettet werden mussten. “Wir haben sie dann auf -18°C runtergekühlt und so häppchenweise die Daten wiederherstellen können. Nicht alles, aber ein großer Teil war wieder da, Glück gehabt”. 

So glimpflich geht es leider nicht immer aus. “Manchmal gibt es einfach keine Möglichkeit mehr, das war’s dann”, gesteht Frank Sieling ein. “Es gibt da einfach Grenzen des Machbaren und auch der Aufwand und die damit verbunden die Kosten müssen ja in irgendeiner Relation stehen”.  In der Regel findet sich jedoch fast immer eine Lösung. 

PC oder MAC - das spielt heute kaum noch eine Rolle

“Und was ist mit MAC’s?” wollte ich noch wissen? Der Gedanke schoss mir schon die ganze Zeit durch den Kopf, denn damit arbeite ich ja neben dem Windows PC auch. “Na klar”, lacht Sieling, “das ist doch nichts anderes, sind eben nur ganz spezielle Bauteile. Man muss sich da schon auskennen, aber ich beschäftige mich jetzt schon einige Jahre mit Apple-Hardware. Da habe ich in den vergangenen Jahren schon so einige ins Leben zurückgeholt”.

Frank Sieling führt die Tradition seines Vaters fort und betreut neben unzähligen Privatkunden, mit denen das Geschäft damals gewachsen ist, heute in erster Linie Firmenkunden, angefangen bei der Zusammenstellung und Konfiguration individueller Hardware, über die Einrichtung und Absicherung firmeninterner Netzwerke bis hin zur Installation ausgefeilter Überwachungstechnik. Wartung und Service inklusive, das versteht sich von selbst. 

Während die großen Anbieter bei einem “Crash” oftmals bemüht sind, einfach so viel wie möglich auszutauschen, um die geringen Margen des Verkaufs zu kompensieren, setzt Frank Sieling auf Erhalt. “Wenn ein System einmal rund läuft oder gelaufen ist, geht man immer ein Risiko ein, wenn man Grundsätzliches ändert. Manchmal geht es natürlich nicht anders”. 

Davor graute es mir beim letzten Totalausfall auch. Die Hardware hatte acht Jahre auf dem Buckel und mein ungutes Gefühl wurde bald bestätigt: Die Festplatten waren technisch im roten Bereich, der Prozessor den Softwareanforderungen nicht mehr gewachsen und auch sonst - es wurde einfach höchste Zeit. Natürlich war da auch wieder mein Lieblingsproblem: Die Festplatten lieferten einen Fehler nach dem anderen, an eine frische Datensicherung war gar nicht zu denken. Für Frank Sieling kein Grund, die Daten vorschnell aufzugeben. Ein paar Stunden Zeit, analytisches Vorgehen, viel Erfahrung, ein bisschen Glück und die Daten waren auf externen Festplatten gesichert. Aufatmen. 

Für mich war der Super-GAU erst einmal abgewendet, für Frank Sieling einer der vielen täglichen Erfolge, die ihn bei seiner Arbeit antreiben und motivieren. 

An manchen Tagen steht das Telefon nicht still

Natürlich geht auch hier nicht immer alles sofort. “Wenn Firmenkunden anrufen, deren Geschäftsablauf durch einen Hardware-Ausfall gestört ist, muss ich oftmals direkt rausfahren, das hat in der Regel keine Zeit”, erklärt Frank Sieling, “meine Privatkunden akzeptieren das aber gerne, weil sie wissen, dass ich mich danach schnellstmöglich um ihr Problem kümmere”. 

Dass Sieling viel unterwegs ist, ist auch der Grund, warum er seine Mobilrufnummer zur wichtigsten Kontakt-Option gemacht hat, wenn’s bei Kunden einmal brennt. “Das ist manchmal wirklich nervig, dann steht das Telefon den ganzen Tag nicht still, aber für meine Kunden ist das ein großer Vorteil, sie erreichen mich fast immer sofort.” - Am besten gleich notieren: 0160/6564328

Gut zu wissen, dass es sie noch immer gibt, die Experten der ersten Stunde. 

(Redaktion)


 


 

Computer
Hardware
Frank Sieling
Computerexperte
Windows
MAC
Festplatte
defekt
crash
Werkstatt
Reparatur
Experte
Lüdenscheid
MK
Datenverlust

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Computer" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: