Sie sind hier: Startseite Südwestfalen Lifestyle
Weitere Artikel
Hereinspaziert in die gute Künstlerstube

Den Künstlern über die Schulter schauen

Offene Ateliertage laden zur Entdeckungsreise in Künstlerparadiese ein

Lippstadt. "Hereinspaziert in die gute Künstlerstube!" So könnte es lauten, das Motto der "Tage der offenen Ateliers", die in diesem Jahr erstmals in Lippstadt und Umgebung stattfinden. Denn reinschauen, über die Schulter gucken und die Künstler zu ihrer Arbeit befragen ist ausdrücklich erwünscht, wenn 16 Lippstädter Kunstschaffende am Sonntag, 16. September, und Sonntag, 23. September, jeweils von 11 bis 18 Uhr die Türen zu ihren Werkstätten öffnen.

Ein kleiner Erfolg sind die ersten offenen Ateliertage schon jetzt, denn dass sie überhaupt stattfinden, ist das Ergebnis einer spontanen Kooperation zwischen den Städten Lippstadt und Soest und dem Kunstverein Kreis Soest. "Als die Anregung zu den offenen Ateliertagen kam, hieß es auch, dass es für die Durchführung Zuschüsse vom Land gäbe", so Wolfgang Streblow, Fachdienstleiter Kultur und Weiterbildung der Stadt Lippstadt. Und so waren er und Kulturmitarbeiter Josef Wittrock ohne Zögern in die Planung des Projekts eingestiegen. "Daher waren wir auch in unseren Vorbereitungen schon sehr weit fortgeschritten, als die Meldung kam, dass die erwartete Förderung ausbleiben würde", so Streblow weiter. Da bereits zahlreiche Künstler ihr Interesse an den offenen Ateliertagen signalisiert hatten, wollte man das Projekt auf keinen Fall ausfallen lassen. "Und da es den Soestern ähnlich ging, war die Zusammenarbeit die naheliegende Lösung", erzählt Josef Wittrock.

Durch die Kooperation und die gemeinsame Finanzierung konnten schließlich auch Plakate und Broschüren gedruckt werden, die Informationen zu den Künstlern enthalten. Und damit auch die große Bandbreite der lokalen Kunstszene zeigen. Wolfgang Streblow: "Unter den teilnehmenden Künstlern sind nicht nur Maler und Zeichner, sondern unter anderem auch Goldschmiede, Töpfer, Bildhauer oder Schweißer." Der Fachdienstleiter fühlt sich durch die positive Resonanz der Künstler auf die ersten offenen Ateliertage ermutigt und freut sich, dass die Umsetzung auch ohne Fördergelder geklappt hat. "Mit einer entsprechenden Förderung wäre natürlich noch mehr möglich gewesen, zum Beispiel Bustransfers zwischen den einzelnen Ateliers." Denn immerhin öffnen in Lippstadt, Soest, Erwitte, Lippetal, Möhnesee und Warstein insgesamt 60 Künstler ihre Ateliers. Wo genau den Künstlern an den zwei Sonntagen über die Schulter geguckt werden kann, erfahren Interessierte in der Broschüre, die unter anderem bei der Kulturinformation im Rathaus erhältlich ist.

(Redaktion)


 


 

Kunstverein Kreis Soest.
Künstlern
Ateliers
Lippetal
Ateliertagen
Sonntag
Schulter

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Kunstverein Kreis Soest." - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: