Sie sind hier: Startseite Südwestfalen Lifestyle Kultur
Weitere Artikel
Industrialisierung

Dampfmaschinen-Ausstellung

Öffentliche Führung durch die “Dampfmaschinen”-Ausstellung im Stadtmuseum. Es war ein langer Prozess von den ersten Dampfexperimenten der Griechen Archimedes (drittes Jahrhundert vor Christus) und Heron bis zu James Watts Patent 1782, mit dem die Dampfmaschine industrietauglich wurde.

Iserlohn. Am kommenden Mittwoch, 17. März, um 17.00 Uhr lädt das Stadtmuseum Iserlohn am Fritz-Kühn-Platz 1 alle Interessierten herzlich ein zu einer öffentlichen Führung durch die Ausstellung "Dampfmaschinen - Schrittmacher der Industrialisierung" ein.

Es war ein langer Prozess von den ersten Dampfexperimenten der Griechen Archimedes (drittes Jahrhundert vor Christus) und Heron bis zu James Watts Patent 1782, mit dem die Dampfmaschine industrietauglich wurde. Etliche Forscher hatten daran mitgewirkt, manche Konstruktion war explodiert. Mit ihrem fast unbegrenzten Kraftpotenzial wurde die Dampfmaschine zum Schrittmacher der industriellen Revolution. Sie riss die ganze Welt in ihren Sog und veränderte die Arbeitsstrukturen nachhaltig: wo der Mensch bislang auf Wind- und Wasserkraft angewiesen war, im Einklang mit Natur und Jahreszeiten arbeitete, galt von da ab das Diktat von Maschinentakt, Stechuhr und Schichtarbeit. 

Neue Fabriken entstanden in großer Zahl und setzten wahre Völkerwanderungen von Arbeitern in Bewegung. Verstädterung, Kinderarbeit und zunehmende Proletarisierung führten zur Änderung vorhandener Bevölkerungs- und Sozialstrukturen.

Wachsende Industriestädte, rauchende Schlote und Smog prägten das neue Bild des Industriezeitalters. Fossile Brennstoffe beeinflussten die Atmosphäre. Zugleich ließen Eisenbahn und Dampfschifffahrt Menschen und Güter mobiler werden als je zuvor.

Seit dem frühen zwanzigsten Jahrhundert wanderte die Dampfmaschine als Miniaturmodell auch in die Kinderzimmer des Bürgertums, um als physikalisch - technisches Spiel- und Anschauungsobjekt die spätere Berufswahl zu beeinflussen.

Die Iserlohner Industrie akzeptierte Dampfmaschinen nur zögerlich. 1844 installierte die Firma Stefan Witte und Co die erste Dampfmaschine mit zwei Pferdestärken "zum Polieren von Nähnadeln". Nachdem 1864 Iserlohn ans Eisenbahnnetz angeschlossen wurde, folgten zahlreiche weitere Fabriken.

Das Stadtmuseum Iserlohn präsentiert Dampfmaschinenmodelle verschiedener Art und Größe, von handgefertigten Studien bis zu Nachbauten großer Industrie- und Schiffsdampfmaschinen.

Um vorherige Anmeldung zur öffentlichen Führung am 17. März unter der Telefonnummer 02371 / 217-1963 oder per E-Mail an [email protected] wird gebeten.

Kontaktdaten:
STADT ISERLOHN
Bereich Medien- u. Öffentlichkeitsarbeit Schillerplatz 7
58636 Iserlohn
T 02371 217 1251
F 02371 217 2992
[email protected]
www.iserlohn.de

(Redaktion)


 


 

Griechen Archimedes
James Watts
Hero
Heron
Firma Stefan Witte
Dampfmaschine
Führung
Jahrhundert
Iserlohn

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Griechen Archimedes" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: