Sie sind hier: Startseite Südwestfalen Aktuell News
Weitere Artikel
IHK Siegen

Mittlerweile 220.000 Euro ausgeschüttet

IHK Siegen fördert acht Kitas und 19 Schulen in Siegen-Wittgenstein und Olpe

Siegen/Olpe. Mit weiteren 45.000 Euro fördert die Industrie- und Handelskammer Siegen in den kommenden Monaten Projektvorhaben von acht Kindertagesstätten, 14 Grundschulen und fünf weiterführenden Schulen in Siegen-Wittgenstein und Olpe. „Machen Sie was daraus. Wir verbinden mit diesen Geldern die Hoffnung, dass Sie mit den Vorhaben die Ihnen anvertrauten Kinder und Jugendlichen noch besser an die Themen ,Technik‘ und ,Wirtschaft‘ heranführen“, betonte IHK-Hauptgeschäftsführer Klaus Gräbener bei der Übergabe der Förderbescheide. Die heimische Wirtschaft sei vor allem durch eine starke und vielfältig aufgestellte Industrie geprägt. Daher sei es wichtig, frühzeitig das Interesse für technische und wirtschaftliche Zusammenhänge zu wecken. Mit breit gefächerten Initiativen versuche die IHK seit geraumer Zeit, gerade gewerblich-technische und ingenieurwissenschaftliche Bildungsgänge bei der Berufswahl junger Menschen wieder stärker in das Blickfeld zu rücken. 

In den vergangenen Monaten waren Anträge mit einem Gesamtvolumen von knapp 126.000 Euro in der IHK eingegangen. Sie seien intensiv geprüft worden. Ausdrücklich dankte Klaus Gräbener der sechsköpfigen Jury, die aus den eingereichten Anträgen die förderfähigen Projekte ausgewählt hatte. Vorhaben wie „Stein auf Stein – wie baut man Häuser?“ der AWO-Kita Kredenbach, „Messen, Steuern und Regeln von Prozessen“ der Bigge-Lenne Gesamtschule Finnentrop oder das Experimentieren mit „Spektra-Forscherboxen“ in den Grundschulen Büschergrund und Auf dem Hubenfeld zeigten anschaulich die Vielfalt der geförderten Projekte. Pro Projekt seien in diesem Jahr Förderbeträge von 500 bis 2.500 Euro ausgeschüttet worden, verdeutlichte IHK-Geschäftsführer Klaus Fenster bei der Übergabe. Die IHK habe in den vergangenen vier Jahren insgesamt rund 70 Kindertagesstätten und Schulen ein Budget von 220.000 Euro zur Verfügung gestellt. Man sei auch im laufenden Jahr bestrebt, eine unbürokratische Umsetzung des Programms zu gewährleisten, damit die Schulen und Kindertagesstätten mit den ausgewählten Projektvorhaben möglichst schnell beginnen könnten. Die Vollversammlung der IHK Siegen habe im vergangenen Dezember beschlossen, den heimischen Kindertagesstätten und Schulen auch in den Jahren 2019 und 2020 weitere 80.000 Euro für innovative Projekte zu gewähren. Der Erfolg zeige, dass dieses Geld gut angelegt sei.

(Redaktion)


 


 

Schulen
Kindertagesstätten
Pro Projekt
IHK-Geschäftsführer Klaus Fenster
Stein
IHK Siegen
Olpe
Anträge

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Schulen" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: