Weitere Artikel
IHK Siegen

Nachfolge finanzieren

IHK Siegen lädt zum Austausch

Siegen. Nahezu jedes vierte Unternehmen im Kammerbezirk benötigt in den kommenden zehn bis 15 Jahren einen Nachfolger. Ein Kernproblem bei der Gestaltung des Nachfolgeprozesses ist das Thema Finanzierung. Viele sehen darin ein erhebliches Hemmnis. Die IHK Siegen nimmt dies zum Anlass, um im Rahmen einer Informationsveranstaltung in ihren Räumlichkeiten (Koblenzer Straße 121, 57072 Siegen) am 16. Januar um 18 Uhr die verschiedenen Optionen näher zu beleuchten. Finanzielle Mittel können prinzipiell die Nachfolger selbst oder externe Kreditgeber – zum Beispiel Kreditinstitute – bereitstellen. Auch Fördermittel können eine Rolle spielen. 

Adressiert ist die Veranstaltung der IHK an die (potenzielle) Nachfolgegeneration. Christian Gnegel, Förderberater der NRW.BANK, und Ursula Heuft, Förderberaterin der Bürgschaftsbank NRW, zeigen in kurzen Vorträgen Perspektiven der Nachfolgefinanzierung auf. Einen anderen Blickwinkel eröffnet Heiko Vitt, Vorstand der MANERIS AG, indem er aus der Praxis berichtet und seinen eigenen Nachfolgeprozess Revue passieren lässt. Von der Infoveranstaltung in der IHK Siegen erhoffen sich die Verantwortlichen einen regen Austausch unter den Gästen und Referenten. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Eine Anmeldung ist daher zwingend erforderlich. Sie erfolgt online unter: https://events.ihk-siegen.de/termine/306/.

(Redaktion)


 


 

IHK Siegen
Förderberater
Informationsveranstaltung
Nachfolger
Nachfolgeprozess Revue
Austausch

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "IHK Siegen" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: