Weitere Artikel
Imagekampagne

„Heimat shoppen“ auch im Jahr 2017

Anmeldungen sind ab sofort möglich

Siegen/Olpe. „Die Industrie- und Handelskammer Siegen (IHK) wird auch im Jahr 2017 an der Imagekampagne „Heimat shoppen“ teilnehmen. Am Freitag und Samstag, 8. bzw. 9. September, werden erneut teilnehmende Händler über verschiedene kreative Aktionen und natürlich über die bekannten Werbematerialen auf die Notwendigkeit des Einzelhandels für eine attraktive und lebendige Innenstadt aufmerksam machen. 

Im vergangenen Jahr hatten rund 700 Händler in 16 Städten und Gemeinden der Kreise Siegen-Wittgenstein und Olpe an „Heimat shoppen“ teilgenommen. Zudem wurden in einigen der teilnehmenden 22 Werbegemeinschaften die Kunden über besondere Aktionen angesprochen. In Drolshagen beispielsweise kombinierten die Händler das Einkaufserlebnis mit „Kunstgenuss“, in Hilchenbach wurde den Kunden der rote Teppich ausgerollt, in Eiserfeld suchten Groß und Klein einen Schatz. Zudem gaben Händler und Kunden über 122.000 Flyer, 114.000 Papiertüten, 20.000 Luftballons und 2200 Plakate ein klares Bekenntnis zum Einkaufsort vor der Haustür ab.

„Fast alle Händler waren von der Kampagne begeistert“, resümiert Marco Butz, Handelsreferent der IHK Siegen. Vor allem diejenigen Händler, die gute Aktionen initiiert hätten, die wiederum zuvor beworben worden seien, hätten auch mehr Kunden im Geschäft gehabt. Ähnliches könne man für die gesamtstädtischen Aktionen sagen, die von den Werbegemeinschaften bzw. vom Stadtmarketing organisiert wurden. Da die Kampagne auch nach den beiden Aktionstagen haften bleiben soll, sei es an den Händlern und den Werbegemeinschaften, auch weiterhin auf sich aufmerksam zu machen. Marco Butz: „Den Kunden muss klar sein, dass sie selbst mit ihrer Kaufentscheidung Einfluss auf das Wohlergehen der unmittelbaren Umgebung haben und somit einen Beitrag zur eigenen Lebensqualität leisten.“ Und das dürfe auch durchaus digital passieren. Denn auch die heimischen Händler müssten heute einen digitalen Fußabdruck hinterlassen, um wahrgenommen zu werden. „Den E-Commerce verteufeln, nur weil man selbst nicht daran teilnimmt, lässt kein Kunde mehr gelten“, mahnt Marco Butz. 

Da auch die Kunden die Imagekampagne „Heimat shoppen“ sehr begrüßten, war der Wunsch auf beiden Seiten der Ladentheke nach einer erneuten Beteiligung groß. Auch unter Händlern, die 2016 noch nicht teilgenommen hatten. Da es sicherlich bei „Heimat shoppen“ an Bigge und Sieg auch etwas zu verbessern gibt, hat die IHK Siegen nach dem Ende des Weihnachtsgeschäfts eine Umfrage zu Wünschen, Verbesserungsvorschlägen etc. versendet. Die Ergebnisse werden zurzeit ausgewertet und fließen anschließend mit in die zukünftigen Planungen ein. Zudem hat die IHK Siegen eine eigene Facebook-Seite „Heimat shoppen an Bigge und Sieg“ erstellt, auf der nicht nur Händler und Werbegemeinschaften auf dem Laufenden gehalten werden, sondern auch Kunden über geplante Aktionen informiert werden. 

Interessierte Händler, Gastronomen, Dienstleister und Werbegemeinschaften werden gebeten, sich bis zum 31. Mai 2017 unter [email protected] anzumelden. Weitere Informationen gibt es unter www.heimat-shoppen.de. Ansprechpartner bei der IHK Siegen ist Marco Butz unter Tel. 0271/3302-222.

(Redaktion)


 


 

Händler
Aktionen
Werbegemeinschaften
IHK Siegen
Marco Butz
Imagekampagne Heimat
Zudem

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Händler" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: